"Leviathan": Gesellschaftsdrama aus russischer Provinz

+
Kolja (Alexej Serebrjakow) ist der tragische Held in "Leviathan". Foto: Wild Bunch

Berlin (dpa) - In einer kleinen russischen Küstenstadt hat es der korrupte Bürgermeister auf das Grundstück von Kolja und dessen Familie abgesehen.

Als Familienvater kämpft Kolja mutig für seine Ehefrau Lilja und seinen jugendlichen Sohn Roma. Um gegen Machtmissbrauch und Justizwillkür vorzugehen, bittet Kolja seinen alten Freund Dmitri, einen Anwalt, um Hilfe. Doch dann gerät alles aus den Fugen - mit Ehebetrug, Gewalt und Tod.

In Russland gab es heftige Debatten um das Gesellschaftsdrama. Kirchenvertreter warfen dem Regisseur Swjaginzew antirussische Hetze vor. Allerdings heimste der Film nicht nur international Auszeichnungen ein, sondern auch in Russland.

Leviathan, Russland 2014, 141 Min., FSK ab 12, von Andrej Swjaginzew, mit Alexej Serebrjakow, Jelena Ljadowa, Wladimir Wdowitschenkow

Filmseite

Meistgelesen

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Kinderkonzert in der Elbphilharmonie: Herzogin Kate probiert sich am Dirigieren

Kinderkonzert in der Elbphilharmonie: Herzogin Kate probiert sich am Dirigieren

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Kommentare