König Willem-Alexander öffnet Palast-Tore

+
König Willem-Alexander macht seinen Arbeitspalast in Den Haag der Öffentlichkeit zugänglich. Foto: Robin Van Lonkhuijsen

Den Haag (dpa) - Der niederländische König Willem-Alexander (49) öffnet erstmals die Tore seines Arbeitspalastes in Den Haag. Seit Mittwoch ist Palast Noordeinde schon mal virtuell zu besichtigen.

Der über 400 Jahre alte Palast ist zunächst über den Online-Dienst Google Street View zu sehen, ab dem 23. Juli können Besucher die Räume des Königs dann an vier Samstagen auch persönlich betreten.

Gezeigt werden unter anderem die reich verzierten Empfangssäle und Sitzungsräume sowie auch das Königliche Hausarchiv und die Königlichen Ställe. Jahrzehntelang hatte das niederländische Parlament für die Öffnung des Palastes plädiert. Doch die damalige Königin Beatrix, Mutter des heutigen Königs, hatte dies stets abgelehnt. Willem-Alexander hatte 2012 den Thron bestiegen. Seine Privatgemächer hält allerdings auch er verschlossen.

Niederländisches Königshaus

Palast Noordeinde mit Google Street View

Neueste Artikel

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer

EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer

EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer

Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet

Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet

Trump soll Soldaten-Witwe zum Weinen gebracht haben - das sagt er zu dem Vorwurf

Trump soll Soldaten-Witwe zum Weinen gebracht haben - das sagt er zu dem Vorwurf

Zeitung: 200 rechtsextreme Bundeswehrsoldaten seit 2008

Zeitung: 200 rechtsextreme Bundeswehrsoldaten seit 2008

Kommentare