Das war einmal

Hugh Grant hält sich nicht länger für ein Sexsymbol

+
Hugh Grant beim spanischen Film-Festival in San Sebastián.

San Sebastián - Hugh Grant, lange war er das Sexsymbol für weibliche Filmfans. Seiner Meinung nach hat sich das inzwischen geändert. Heute sei er ein Kuriosum, so Grant.

Der britische Publikumsliebling Hugh Grant hält sich trotz seiner vielen weiblichen Fans nicht für ein Sexsymbol. "Ich glaube nicht, dass ich für diese jungen Frauen ein Sexsymbol bin, ich bin für sie eher ein Kuriosum", sagte der 56-Jährige am Sonntag beim Filmfestival im spanischen San Sebastián.

Allerdings scheue der dreifache Vater sich nicht, seine Herzensbrecher-Qualitäten notfalls auch einzusetzen. Auf die Frage eines Reporters, ob er als arbeitsloser Schauspieler lieber arm bleiben oder aber eine reiche alte Dame verführen würde, entgegnete Grant: "Die alte reiche Dame, definitiv!"

Grant stellte in San Sebastián seinen neuen Film "Florence Foster Jenkins" vor, in dem er an der Seite von Hollywood-Legende Meryl Streep spielt. Die Arbeit mit Streep habe er als "hochrangig einschüchternd" empfunden, gab Grant zu. "Sie ist ein Genie, das darf man nicht vergessen."

Trailer: Florence Foster Jenkins

AFP

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Vorerst Gnade für Puigdemont: Gerichtshof stellt keinen neuen Haftbefehl aus

Vorerst Gnade für Puigdemont: Gerichtshof stellt keinen neuen Haftbefehl aus

Trotz „Drohungen“ aus Madrid: Puigdemont will neue katalanische Regierung bilden

Trotz „Drohungen“ aus Madrid: Puigdemont will neue katalanische Regierung bilden

AfD-Landesvorsitzender Hampel klagt vor Bundesschiedsgericht

AfD-Landesvorsitzender Hampel klagt vor Bundesschiedsgericht

Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren

Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren

Barbara Schöneberger moderiert Countdown zum ESC-Finale

Barbara Schöneberger moderiert Countdown zum ESC-Finale

Poker um Aubameyang: Gespräche zwischen BVB und Arsenal

Poker um Aubameyang: Gespräche zwischen BVB und Arsenal

Kommentare