Auftaktkonzert in Kiel

Herbert Grönemeyer geht 2019 wieder auf Tour: Das sind die Auftrittsorte

+
2019 geht Sänger Herbert Grönemeyer auf große Konzerttour. 

Herbert Grönemeyer geht 2019 wieder auf große Konzert-Tournee. Auftritte sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant. 

Berlin - Der Musiker Herbert Grönemeyer (61) geht 2019 auf Tour. Bisher sind 13 Auftritte in großen Arenen in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant, wie sein Management am Dienstag mitteilte. Das Auftaktkonzert findet am 5. März 2019 in Kiel statt.

Weitere Auftritte sind unter anderem in Dortmund, Berlin, Hamburg und München angekündigt. Zudem tritt der Musiker auch in Stuttgart, Zürich, Wien, Mannheim, Bremen, Halle (Westfalen), Leipzig und Köln auf. 

Herbert-Grönemeyer-Tour 2019: Dann gibt es Konzertkarten 

Grönemeyer gilt als einer der erfolgreichsten Rock- und Popmusiker Deutschlands. Sein letztes Album „Dauernd jetzt“ erschien 2014. Bereits am Donnerstag gibt es im Internet einen ersten Vorverkauf. Der eigentliche Vorverkauf startet am Samstag.

Das könnte Sie auch interessieren: Prügel-Vorwurf: Grönemeyer wehrt sich gegen aufdringliche Fotografen

dpa

Meistgelesen

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.