"Hasret - Sehnsucht" - eine Hommage an Istanbul

+
Der Film "Hasret - Sehnsucht" ist eine melancholische Dokumentation über Istanbul. Foto: Piffl Medien

Berlin (dpa) - Istanbul teilt längst das Schicksal vieler alter Metropolen: Gentrifizierung, Kriminalität, gewalttätige politische Auseinandersetzung und Massen von Touristen. Genau dieses Istanbul zeigt der Brite Ben Hopkins ("Welcome to Karastan", 2015) in "Hasret - Sehnsucht" nicht.

Hopkins taucht in eine andere Welt ein, in die Welt der Geister, Träume, der Katzen, des türkischen Tango. Und was als Low-Budget-Dokumentarfilm beginnt, endet als träumerisch-märchenhafte Hommage an eine Stadt, in der zwischen Illusion und Realität nicht mehr unterschieden werden kann.

Hasret - Sehnsucht, Deutschland, Türkei 2015, 82 Min., FSK ab 0, von und mit Ben Hopkins.

Webseite zum Film

Meistgelesen

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Radfahrer (40) mit Schraubenzieher attackiert!

Radfahrer (40) mit Schraubenzieher attackiert!

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Planken-Skulptur wird abtransportiert!

Planken-Skulptur wird abtransportiert!

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Kommentare