Er hatte ALS

Ex-Toto-Bassist Mike Porcaro (59) gestorben

+
Bassist Mike Porcaro erlangte mit der US-Band Toto Weltruhm.

Los Angeles/Rom - Rockfans weltweit trauern um Mike Porcaro. Der ehemalige Bassist der US-Band Toto ("Africa", "Rosanna") ist an den Folgen der schweren Nervenkrankheit ALS gestorben.

Das sagte ein Sprecher der Plattenfirma der Band am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte sein Bruder, Toto-Keyboarder Steve Porcaro, die Botschaft via Facebook mitgeteilt: Mike sei in der Nacht zum Sonntag daheim und im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen, hieß es. „Ruhe in Frieden, mein Bruder.“ Auch Gitarrist Steve Lukather äußerte sich bei Twitter: „Ich werde ihn mehr vermissen, als ich es jemals in Worte fassen könnte.“

Porcaro war nach Angaben der italienischen Plattenfirma seit 1984 Toto-Mitglied. 2007 zwang ihn seine Amyotrophe-Lateralsklerose-Erkrankung zum Ausstieg aus der Band. Er wurde 59 Jahre alt.

dpa

Neueste Artikel

Die weltweit zehn beliebtesten Reiseziele aller Nationen

Die weltweit zehn beliebtesten Reiseziele aller Nationen

Ex-Bundesliga-Star Klasnic erhält dritte Spenderniere

Ex-Bundesliga-Star Klasnic erhält dritte Spenderniere

Ticker zur Österreich-Wahl: FPÖ-Chef Strache fordert Innenministerium

Ticker zur Österreich-Wahl: FPÖ-Chef Strache fordert Innenministerium

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Sind Sie Maurer oder Koch? Sie können locker Millionen scheffeln

Sind Sie Maurer oder Koch? Sie können locker Millionen scheffeln

Ein Urlaubstraum in pink: Wer möchte in dieses Barbie-Haus reisen?

Ein Urlaubstraum in pink: Wer möchte in dieses Barbie-Haus reisen?

Kommentare