Elaiza-Sängerin will möglichst oft in die Heimat

+
Ein Leben zwischen Schiffweiler und Berlin: Ela Steinmetz, Frontfrau der Band Elaiza. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Berlin/Schiffweiler (dpa) - Elaiza-Sängerin Ela Steinmetz (23) zieht es noch regelmäßig heim ins saarländische Schiffweiler. "Es ist einfach so: Länger als höchstens drei Wochen halte ich es nicht aus und muss wieder nach Hause ins schöne Saarland. Zu Mama und Papa und den Freunden", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Allerdings habe sie inzwischen ein eigenes Domizil in Berlin. "Ich bin sieben Jahre gependelt, irgendwann braucht man ein eigenes Bett."

Die letzten Monate habe sie mit der Band vor allem im Studio verbracht: Am 6. Mai kommt das neue Elaiza-Album "Restless" auf den Markt. Die Neo-Folk-Band Elaiza war 2014 beim Eurovision Song Contest (ESC) mit "Is It Right" für Deutschland gestartet - und auf Platz 18 gelandet.

Elaiza

Konzert-Termine Elaiza

Powerfrauen, Eleganz und Sommer im Winter

Powerfrauen, Eleganz und Sommer im Winter

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Kommentare