"Wir werden unser Bestes geben"

Elaiza: ESC-Finale ist nicht Endstation

+

Berlin - Die Musikerinnen der deutschen ESC-Hoffnung Elaiza machen sich um die Zeit nach dem Finale in Kopenhagen keine Sorgen.

„Für uns wird es nicht die Endstation beim Musikmachen sein“, sagte Kontrabassistin Natalie Plöger (28) der Oldenburger „Nordwest-Zeitung“ (Samstagsausgabe). Auch vor dem Ergebnis fürchteten sie sich nicht: „Man sollte generell keine Angst vor dem Musikmachen haben“, erklärte Plöger. „Wir werden unser Bestes geben, aber man sollte auch nicht zu viel erwarten.“ Das Frauen-Trio Elaiza vertritt Deutschland beim Finale des Eurovision Song Contest am 10. Mai mit „Is It Right“.

dpa

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare