"Eden": Paris-Film von Jungstar-Regisseurin Mia Hansen-Løve

+
Daft Punk hat die Pariser Elektroszene geprägt. Foto: David Ebener/Archiv

Berlin (dpa) - Paris in den frühen 90er Jahren: Paul ist DJ. Zusammen mit einem Freund erobert er die Tanzclubs der französischen Metropole.

Der Aufstieg des E-Sound-Duos "Cheers" im Windschatten von Bands wie Daft Punk und Cassius ist schwindelerregend - und flüchtig. Denn den schillernden Jahren mit Drogen und Frauen folgt die Desillusion.

Mit "Eden" dreht die preisgekrönte Filmemacherin Mia Hansen-Løve ("Eine Jugendliebe", "Der Vater meiner Kinder") einen Film über die französische Musikbewegung French-Touch. Gleichzeitig lässt sie die Lebensgeschichte ihres Bruders einfließen. Den Film hat die französische Jungregisseurin mit aufstrebenden Stars besetzt wie Félix de Givry, Arnaud Azoulay und Vincent Lacoste.

Eden, Frankreich, 2014, 131 Min., FSK o.A., von Mia Hansen-Løve, mit Félix de Givry, Arnaud Azoulay, Vincent Lacoste

Eden

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

HSV-Fans vor Bayern-Heimspiel pessimistisch

HSV-Fans vor Bayern-Heimspiel pessimistisch

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet

Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren

Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren

G7-Gipfel: Terror-Propaganda und Rückkehrer im Zentrum

G7-Gipfel: Terror-Propaganda und Rückkehrer im Zentrum

Fans kritisieren Mannschaft: Stimmung in Köln angespannt

Fans kritisieren Mannschaft: Stimmung in Köln angespannt

Schalke hat Chance auf Platz vier - Mainz nur Außenseiter

Schalke hat Chance auf Platz vier - Mainz nur Außenseiter

Kommentare