Nach dem Unfall

Ed Sheerans Freundin musste ihm die Zähne putzen

+
Ed Sheeran hatte richtig Pech. Foto: Ian West

Da betätigt man sich schon sportlich - und dann ruiniert einem ein Unfall viele Pläne: Ed Sheeran könnte davon ein Lied singen, wenn er wollte. Ein Fahrradunfall zwingt ihn, etliche Konzerte abzusagen."

London (dpa) - Sänger Ed Sheeran (26, "Galway Girl") hat sich nach seinem Fahrradunfall bei vielen alltäglichen Dingen von seiner Freundin helfen lassen müssen. "Cherry musste mir die Zähne putzen", sagte er am Donnerstag in einem Interview des Londoner Radiosenders Capital FM. "Sie ist eine tolle Frau", fügte Sheeran hinzu, ging aber nicht auf den Vorschlag ein, Cherry Seaborn schnell zu heiraten.

Wie schwer der Fahrradunfall war, habe er gar nicht sofort bemerkt, erzählte der 26-Jährige. Nachdem er bei einer schnellen Abfahrt gestürzt war, sei er wieder aufgestanden und weitergeradelt. "Ich hab mich ins Bett gelegt und nicht gemerkt, was war. Aber am nächsten Morgen hatte ich irre Schmerzen und konnte mich nicht mehr bewegen." Er habe sich die Handgelenke, einen Ellenbogen und eine Rippe gebrochen - und eine Woche lang praktisch gar nichts tun können. Mit Blick auf seine Freundin fügte er hinzu: "Gott segne die Person, die mich dann baden musste..."

Sheeran gab zu, "ein ziemlich leichtsinniges menschliches Wesen" zu sein. Zuvor hätten Verletzungen allerdings nie seine Arbeit beeinflusst. Mehrere geplante Konzerte in Asien mussten nun aber auf Anraten der Ärzte verschoben werden.

Internetseite der Capital FM-Show mit Video

Sheerans Tourdaten

Neueste Artikel

Seehofers Scherbenhaufen und die offene Zukunft der CSU

Seehofers Scherbenhaufen und die offene Zukunft der CSU

Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot

Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot

Bremens Hattrick-Held Kruse mahnt Zurückhaltung an

Bremens Hattrick-Held Kruse mahnt Zurückhaltung an

Stichwahl in Chile: Konservativer gegen Mitte-Links-Kandidat

Stichwahl in Chile: Konservativer gegen Mitte-Links-Kandidat

Schalke nach 2:0 gegen HSV auf Platz zwei

Schalke nach 2:0 gegen HSV auf Platz zwei

Reaktionen auf Jamaika-Aus: „Schockiert über diesen Abgang“

Reaktionen auf Jamaika-Aus: „Schockiert über diesen Abgang“

Kommentare