Rauswurf aus Castingshow

Dieter Bohlen (RTL): DSDS-Eklat geht in neue Runde - neues Video von Xavier Naidoo

RTL hat Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury  geworfen, nachdem ein irritierendes Video aufgetaucht war. Nun brach der Ex-Partner von Dieter Bohlen sein Schweigen.

  • Xavier Naidoo sitzt mit Dieter Bohlen in der DSDS-Jury
  • Seit einigen Tagen kursiert ein vermeintlich fremdenfeindliches Video von Xavier Naidoo in den Sozialen Medien
  • Nun bezog Dieter Bohlen in der ersten DSDS-Live-Show Stellung

Update zum 24. April: Und schon wieder ist ein fragwürdiger Clip von Sänger Xavier Naidoo im Netz aufgetaucht. In den letzten Tagen war es ja sichtlich ruhiger um den Ex-DSDS-Juror geworden, doch nun ist er zurück, und zwar mit so absonderlichen Aussagen, wie noch nie zuvor. Vergangenen Sonntag (19.04) stand Xavier Naidoo dem Amateur-Journalisten „Digitaler Chronist Alternative“, Rede und Antwort. In einer Live-Übertragung teilte der Soulsänger seine Verschwörungstheorien mit rund 14.000 Zuschauern. 

Unter anderem stellte Naidoo eine Theorie vor, die von einer Instrumentalisierung der Deutschen spricht; "Du darfst nicht vergessen, dass die Deutschen und das Land schon seit Jahren unter Massenhypnose stehen. Es ist schwer zu brechen, wer kennt, der weiß, wie alt diese Mechanismen sind, die da angewendet werden. Es wurde wie viele Jahrzehnte an unseren Hirnen geforscht. Die wissen auch alles über Google, was wir für Suchbegriffe eingeben – also die kennen uns besser als wir selbst." Ob Xavier Naidoo nun auch unter Verfolgungswahn leidet? Seine Aussagen lassen es nur vermuten.

Dieter Bohlen (RTL): Ex-DSDS-Juror Xavier Naidoo rechtfertig sein Verhalten

Im Interview mit "Digital Chronist Alternative" ging Sänger Xavier Naidoo noch einmal auf sein Fremdenhass-Video ein und sagte: "Ich bin nicht gegen Flüchtlinge, ich bin nicht gegen Migranten – wie denn auch – aber ich bin FÜR die Deutschen. Ich mag keine Ungerechtigkeit. Ich bitte jeden Migranten, jeden Flüchtling, sich den HootonPlan, den Morgenthauplan, den Hoffmannplan – sich diese ganzen Pläne zur Vernichtung der Deutschen anzusehen." Es scheint als würde sich der Soul-Sänger nun nur noch um Kopf und Kragen reden wollen. 

Update vom 5. April: Es wird einfach nicht still um den DSDS-Eklat mit Xavier Naidoo. Denn nun tauchte ein weiteres Video auf, dass den Ex-Partner von Dieter Bohlen völlig ausgelöst zeigt. 

Dieter Bohlen (RTL): Neues Video von Ex-DSDS-Juror Xavier Naidoo aufgetaucht

In dem neusten Video von Xavier Naidoo auf Telegram weinte der ehemalige DSDS-Juror bittere Tränen und bricht mit belegter Stimme sein Schweigen. Schnell wird klar, der Ex-Partner von Dieter Bohlen weint keine Tränen der Trauer, sondern viel mehr Tränen der Freude, weil "Kinder aus den Händen pädophiler Netzwerke befreit" wurden. Besonders die "Adrenochrom"-Verschwörungstheorie hat es dem Ausnahmekünstler angetan und auch ein Soldat einer amerikanischen Sondereinheit soll ihm 2007 diese Theorie bestätigt haben.

"Langsam habe ich das Puzzle zusammensetzen können. Hat natürlich viele Jahre und viele Nachforschungen gebraucht", so Xavier Naidoo. Abschließend erklärt der Ex-Partner von Dieter Bohlen, dass diese Ritualmorde, bei denen Kinder ermordet werden und aus deren Blut Anti-Aging-Mittel hergestellt werden, bald vorbei sein werden, genauer geht er allerdings nicht darauf ein. 

Update vom 30. März: Wochenlang war es still um Xavier Naidoo, nach dessen DSDS-Rauswurf. Nur RTL-Jury-Boss Dieter Bohlen bezog in seiner Live-Show Stellung und verkündete den Namen des neuen DSDS-Jurors. Doch nun brach Ausnahmekünstler Xavier Naidoo sein Schweigen.

Dieter Bohlen (RTL): Xavier Naidoo bricht nach DSDS-Rauswurf sein Schweigen

Der Aufschrei nach dem vermeintlich fremdenfeindlichen von Xavier Naidoo war groß, RTL zog sofort die Reißleine und warf den DSDS-Juror aus der Show. Und auch Poptitan Dieter Bohlen stand hinter der Meinung des Senders und verkündete den Namen des Nachfolgers: Florian Silbereisen. Doch auchXavier Naidoo zeigte nun Verständnis für die drastische Entscheidung: "Ich denke, die müssen einfach nur tun, was sie tun müssen, um die Show weiterzumachen. Da kann man dann, glaube ich, mit so einer Meinung, die ich da vertrete, wahrscheinlich nicht so gut agieren. Aber das nehme ich niemandem übel. Ich muss aber trotzdem einfach weiterhin zu meiner Meinung stehen und meine Meinung sagen können." 

Etwas Gutes hat die ganze Situation sogar, durch seinen Gastauftritt bei DSDS konnte der ehemalige Partner von Dieter Bohlen sein neustes Album promoten. "Außerdem wusste ich, dass ich mit dem Album, das ich jetzt hier habe, auch ein Album habe - würd ich mal sagen - wo ich danach vielleicht nicht mehr die Chance bekomme, in so ner Show mitzumachen und deswegen habe ich die Chance wahrgenommen. Das heißt: Ich habe mir die Reichweite von RTL zunutze gemacht", so Xavier Naidoo gegenüber DWDL.de.

Update vom 20. März: Wie wild würde spekuliert, wer am Samstagabend (21.03) neben Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti auf dem DSDS-Jury-Sessel Platz nimmt, nachdem Xavier Naidoo aus der Castingshow gekickt wurde. Namen wie der Wendler, Willi Herren und Menderes Bagci waren im Spiel. Doch es kam alles ganz anders. Der neue DSDS-Juror ist niemand geringeres als Schlager-Star Florian Silbereisen, wie Dieter Bohlen bei "Dieters Tagesschau" auf seinem Instagram-Kanal verriet. 

Der neue Partner des Poptitans wird sogar bis zum großen Finale bleiben. Auch Florian Silbereisen freut sich auf diese Herausforderung, wie er in einem Statement verriet: "Dieter hat angefragt, ob ich kurzfristig einspringen würde und ich habe selbstverständlich sofort zugesagt. Gerade in Zeiten wie diesen, muss man zusammenhalten und aushelfen, wo man kann und gebraucht wird. Ich muss sagen, ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung."

Ursprungsmeldung vom 15. März: Hamburg - Tagelang würde über das Video von Xavier Naidoo (48) diskutiert? Handelt es sich dabei wirklich um Fremdenhass und Rassismus? Auch wenn der Ausnahmekünstler die Vorwürfe von sich wies - RTL zog die Reißleine und warf ihn aus der DSDS-Jury. Doch auf ein Statement vom DSDS-Jury-Boss Dieter Bohlen* (66) mussten Fans die Woche über vergeblich warten. In der aller ersten Live-Show lockte Neu-Moderator Alexander Klaws den Poptitan aus der Reserve - Dieter Bohlen bezog endlich Stellung.

Dieter Bohlen (RTL): Fremdenfeindliches Video von DSDS-Juror Xavier Naidoo kursiert durch die Sozialen Medien

Seit Anfang der Woche kursierte ein Video aus dem Jahr 2018 von DSDS-Juror Xavier Naidoo in den Sozialen Medien. In diesem Video singt das Ausnahmetalent die Zeilen eines unveröffentlichten Songs. Mit den Zeilen "Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache es ist politisch korrekt, auch wenn ihr daran verreckt. Was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschehe, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stehle" betreibt er vermeintliche Hetze gegen Flüchtlinge. Xavier Naidoo wies jedoch alle Vorwürfe vehement in einem Statement auf Facebook von sich. Dort hieß es: "Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit sind ihm völlig fremd, auch wenn er sich zuweilen emotional künstlerisch äußert. Ich setze mich seit Jahren aus tiefster Überzeugung gegen Ausgrenzung und Rassenhass ein", wie nordbuzz.de* berichtet.

Dieter Bohlen: RTL zieht die Reißleine und wirft Xaiver Naidoo als DSDS-Juror aus Castingshow

Der Sender RTL zog jedoch die Reißleine und warf Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury. In dem Statement von RTL hieß es: "RTL steht für Vielfalt im Programm. Wir sind Verfechter der Meinungsfreiheit. Dazu gehört aber auch, dass wir jede Form von Rassismus und Extremismus entschieden ablehnen. Die jetzt aufgetauchten Videos von Xavier Naidoo haben uns massiv irritiert. Xavier Naidoo ist auf unser Angebot, seine missverständlichen und widersprüchlichen Aussagen plausibel zu erklären, bis heute nicht eingegangen. Wir sehen an den vielen Reaktionen, dass das Thema bewegt, deshalb hätten wir eine unmittelbare, öffentliche Diskussion mit ihm gut gefunden. Das ist für uns Meinungsfreiheit. Dazu ist es aber nicht gekommen. Deshalb wird es für ihn keine Rückkehr zu DSDS geben."

Dieter Bohlen (RTL): DSDS-Jury-Boss bezieht endlich Stellung zum Rausschmiss von Xavier Naidoo

Auch wenn die erste DSDS-Live-Show* am Samstagabend (14. März 2020) auf RTL wegen des Coronavirus ohne Publikum stattfand, stand noch eine ganz andere Frage im Raum: Was sagt Dieter Bohlen zu dem Video von Xavier Naidoo und vor allem zu dessen Rauswurf aus der DSDS-Jury. Doch der nahe Hamburg* lebende Poptitan spannte seine Fans ziemlich lange auf die Folter. Auch wenn Neu-Moderator Alexander Klaws immer wieder versuchte, ihn mit Fragen wie "Das Publikum ist etwas minimiert heute da. Ihr seid auch nur zu dritt. Möchtest du darüber irgendwas sagen?" aus der Reserve zu locken, hielt Dieter Bohlen* bis zum Ende der Show dicht. Denn Bohlen war mit seiner Meinungsbildung über den DSDS-Rauswurf noch nicht fertig. Eine wichtige Entscheidung zu der kommenden Staffel der beliebten Show wurde jedoch schon getroffen: Bei DSDS 2021 wird sich einiges in den Castings verändern - manches gab es noch nie.

Dieter Bohlen (RTL): Nach Statement zu Xavier Naidoo - Poptitan überrascht DSDS-Fans

Dann endlich war es so weit, Dieter Bohlen* gab endlich das langersehnte Statement zur Xavier-Naidoo-Krise ab. Doch erstmal lobte er seine übriggebliebenen Nachwuchstalente. Zum Rausschmiss des DSDS-Jurors sagte er: "Es geht hier in erster Linie um die Sänger und nicht um die Jury. Das haben hier einige in der letzten Woche ein bisschen durcheinander gekriegt. Wir suchen hier nicht den Super-Juroren oder wer weiß was. Wir machen hier eine Unterhaltungssendung, und da geht es um Unterhaltung, nicht um Hass oder irgendwelche Hetze. Deshalb steht die ganze Jury und das ganze Team hinter der Entscheidung von RTL."

RTL zog die Reißleine, nachdem ein irritierendes Video von DSDS-Juror Xavier Naidoo aufgetaucht war. Nun bezog Dieter Bohlen Stellung.

Kurz darauf folgte die große Überraschung. Denn Dieter Bohlen ließ durchblicken, dass der leere Stuhl von Xavier Naidoo bald neu besetzt werde:  "Wir werden kommenden Samstag wieder zu viert hier sitzen. Wir werden einen neuen Juroren präsentieren, vielleicht mehrere, vielleicht in jeder Show einen Neuen." Wir sind also gespannt, wer sich an die Seite von Dieter  Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti gesellen wird. Derweil ehrte Dieter Bohlen bei seinem Konzert in Oberhausen die verletzte Formel-1-Legende Michael Schumacher. Nun traf das Coronavirus auch Dieter Bohlen und der knallharte DSDS-Juror entpuppte sich in der Isolation als waschechter Hausmann.

In der Coronavirus-Zeit hat Dieter Bohlen offensichtlich viel zu viel Zeit. Sein Sohn Maurice hat den Hamburger zum TikTok-Debüt gezwungen - vorsichtig, es wird witzig.

Quelle: nordbuzz.de 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare