Colin Firth mag keine Selfies

+
Schauspieler Colin Firth findet es respektlos, wenn Fans ein Selfie mit ihm machen wollen. Foto: Hannah Mckay

Berlin (dpa) - Der britische Schauspieler Colin Firth (54, "The King's Speech") ist kein Fan von Selfies. Er schreibt lieber Autogramme, anstatt mit Schnappschussjägern vor die Smartphone-Linse zu geraten.

Der Oscar-Preisträger sieht eine Grenze überschritten, wenn er von Fans zu einem Selfie überrumpelt wird. "Früher wurde ich ab und zu mal im Restaurant oder auf der Straße angesprochen und um ein Autogramm gebeten. Heute stürzen völlig enthemmte Typen auf mich zu und wollen Selfies mit mir machen", klagte Firth in einem Interview der "Berliner Zeitung". "Wo bleiben denn da die Würde, der Respekt?", fragte er. Sein Trost sei, "dass die Leute auf diesen Selfies meist ziemlich iditoisch dreinschauen".

Neueste Artikel

Hamilton vor Titelgewinn - Vettel vermiest WM-Party

Hamilton vor Titelgewinn - Vettel vermiest WM-Party

Real Madrid bezwingt Eibar - Toni Kroos bleibt auf der Bank

Real Madrid bezwingt Eibar - Toni Kroos bleibt auf der Bank

Mercedes feiert vierten Konstrukteurstitel in Serie

Mercedes feiert vierten Konstrukteurstitel in Serie

Formel 1: Hamilton gewinnt in Austin - Kampf um WM-Titel noch nicht entschieden

Formel 1: Hamilton gewinnt in Austin - Kampf um WM-Titel noch nicht entschieden

Slowenische Präsidentenwahl ohne Entscheidung

Slowenische Präsidentenwahl ohne Entscheidung

Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis

Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis

Kommentare