Claudia Michelsen bewundert ihre Mutter

+
Schauspielerin Claudia Michelsen. Foto: Michael Kappeler

Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Claudia Michelsen (47) findet es rückblickend bemerkenswert, wie viel Freiraum ihr die eigene Mutter in ihrer Jugend ließ. Sie bewundere ihre Mutter dafür, dass diese sie damals einfach so habe ziehen lassen.

Als 16-Jährige sei sie zum Studieren von Dresden nach Berlin gezogen. "Das würde mich bei meinen Töchtern viel mehr Überwindung kosten", sagte Michelsen ("Polizeiruf 110") der "Bild"-Zeitung. Ihr selber gehe es als Mutter darum, den Kindern "Angebote zu machen, Wege zu zeigen, Horizonte zu öffnen". "Wie meine Kinder ihr Leben dann leben, müssen sie selbst entscheiden." Zurzeit ist Michelsen im ZDF-Dreiteiler "Ku'damm 56" zu sehen, in dem sie eine Tanzlehrerin und strenge Mutter in den 50ern spielt. Teil 2 stand für Montag im Programm, Teil 3 für Mittwoch.

Bericht der Bild-Zeitung

ZDF-Seite zum Dreiteiler

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad

Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad

Kommentare