Charlotte Link hätte manchmal gern normalen Job

+
Charlotte Link kann nur schreiben, wenn sie allein ist. 

München - Bestseller-Autorin Charlotte Link (51) wünscht sich manchmal, einen normalen Bürojob zu haben. "Ich beneide Leute, die jeden Montagmorgen ihre Kollegen sehen und sich bei ihnen nach dem Wochenende erkundigen", sagte sie der Zeitschrift "Freundin". 

"Außerdem würde ich gern zwischendurch mal jemanden um Rat fragen." Allerdings könne sie nur arbeiten, wenn sie allein sei. Dialoge spreche sie oft laut und laufe dabei durchs Haus. "Wären da Menschen, die mir zuhören könnten, käme ich mir völlig bescheuert vor."

Charlotte Links neuer Kriminalroman "Die Betrogene" erscheint am 2. September.

dpa

Internetseite des Verlags

Ankündigung des neuen Romans

Meistgelesen

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Kommentare