"Don´t Worry, Be Happy"

Bobby McFerrin liebt Deutschland

+
Für den Musiker Bobby McFerrin ist ein Besuch in Deutschland ein bisschen wie nach Hause kommen.

New York - Der Musiker Bobby McFerrin ist gerne in Deutschland. Nur hier wurde ihm die Chance gegeben lediglich mit der Stimme Musik zu machen.

Für den Musiker Bobby McFerrin ist ein Besuch in Deutschland ein bisschen wie nach Hause kommen. „Ich liebe das Publikum in Deutschland“, sagte McFerrin, der 1988 mit „Don't Worry, Be Happy“ einen Welthit hatte, der Deutschen Presse-Agentur.

Der Grund sei früh in seiner Karriere zu suchen: Damals wollte er solo auf der Bühne Musik machen, nur mit der Stimme. „Viele Konzertveranstalter dachten, dass das verrückt sei. Aber deutsche Veranstalter haben mir die Chance gegeben, die Musik vor Publikum zu spielen, die in meinem Kopf war.“ Und das deutsche Publikum habe es angenommen. „Ich werde immer dankbar dafür sein“, sagte McFerrin, der am 11. März 65 Jahre alt wird.

dpa

Neueste Artikel

Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung

Die erste Runde ist geschafft: So verlief am Freitag die Jamaika-Sondierung

Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab

Ungewöhnlicher Protest in Katalonien: Alle heben gleichzeitig Geld ab

Schalke im Aufwind: Mit 2:0 über Mainz auf Rang vier

Schalke im Aufwind: Mit 2:0 über Mainz auf Rang vier

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

2:0 gegen Mainz: Goretzka führt Schalke auf Europa-Kurs

2:0 gegen Mainz: Goretzka führt Schalke auf Europa-Kurs

Herber Rückschlag für DFB-Frauen: 2:3 gegen Island

Herber Rückschlag für DFB-Frauen: 2:3 gegen Island

Kommentare