Bei Konzert in Bochum

Anastacia bedankt sich für Geduld und Respekt

+
Anastacia beim Zeltfestival Ruhr in Bochum.

Bochum - Die amerikanische Sängerin Anastacia fühlt sich von der Geduld und dem Respekt ihrer Fans geehrt.

„Ihr habt mich mir selbst zurückgegeben“, sagte die 46-Jährige am Freitag bei einem Konzert im Rahmen des Zeltfestivals Ruhr in Bochum.

Ihre Show war ein Mix aus neuen Songs des aktuellen Albums „Resurrection“ (Wiederauferstehung) und alten Songs, alle gesungen mit ihrer einzigartigen Rockpop-Soulstimme. Der Titel „Resurrection“ habe sich perfekt für ein Comeback geeignet, sagte Anastacia. Ihre Tour „It's A Man's World“ musste sie 2013 absagen, weil sie erneut an Brustkrebs erkrankt war.

Unter dem Zeltdach am Kemnader Stausee in Bochum tanzte und sprang die energiegeladene Sängerin über die Bühne und animierte die etwa 3500 Zuschauer, mit ihr zu feiern.

Sie nutzte das Konzert auch, um spontan Fragen von Fans zu beantworten. Zum Beispiel: „Wenn ich eine Blume sein könnte, wäre ich viel lieber eine Wiese.“ Sie wolle einfach in jedermanns Garten sein.

dpa

Meistgelesen

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

Auf der Flucht: Einbrecher springen in den Rhein!

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Bye! Bye! William und Kate fliegen pünktlich aus Hamburg ab

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Stechmücken am Rhein werden radikal bekämpft

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Kommentare