"Amapola": Romantisches Drama aus Argentinien

+
Geraldine Chaplin spielt eine der Hauptrollen in "Ampola". Foto: Jeffrey Arguedas/Archiv

Berlin (dpa) Argentinien in den 1960er Jahren, am Tage des Militärputsches. Ama ist eine Schauspielerin und verfügt über besondere Fähigkeiten, die es ihr ermöglichen, in die Zukunft zu schauen. Und so muss sie am Abend des Putsches erleben, welch bedrückendes Schicksal ihrer Familie bevorsteht.

Ama kehrt zurück in die Gegenwart, wo sie versucht, die Familie vor dem Auseinanderbrechen zu bewahren. Der Regisseur Eugenio Zanetti, selbst Argentinier, variiert in seiner Inszenierung Motive aus Shakespeares "Ein Sommernachtstraum".

In Hauptrollen zu sehen sind Akteure wie Geraldine Chaplin ("Sprich mit ihr"), Camilla Belle ("10.000 BC") und François Arnaud ("I Killed My Mother").

(Amapola, Argentinien/USA 2014, 85 min, FSK noch nicht vergeben, von Eugenio Zanetti, mit Geraldine Chaplin, Camilla Belle, François Arnaud)

Neueste Artikel

„Idioten des Jahrhunderts“: Lebensgefährliche Mutprobe im Wasser

„Idioten des Jahrhunderts“: Lebensgefährliche Mutprobe im Wasser

Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt

Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt

Thierse: Bundestag sollte sich nicht auf AfD fixieren

Thierse: Bundestag sollte sich nicht auf AfD fixieren

Dax ist weiter lethargisch

Dax ist weiter lethargisch

Basischemikalien verhelfen BASF zu mehr Gewinn

Basischemikalien verhelfen BASF zu mehr Gewinn

Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken

Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken

Kommentare