Angriffspunkte vermeiden

Sichere Passwörter – Wie schützen Sie sich richtig gegen Hacker?

+
Symbolfoto

Passwörter sind von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, sich sicher im Internet zu bewegen. Doch mit welchen Passwörtern schützt man sich am besten gegen Hacker?

Auf immer zahlreicheren Seiten ist eine Anmeldung mit den eigenen Zugangsdaten erforderlich. Dieses Erfordernis beschränkt sich nicht auf Foren und kostenlose Online-Spiele. Auch Webseiten mit höheren Sicherheitsanforderungen verlangen eine Username-Passwort-Kombination. Schwache Passwörter bieten einen Angriffspunkt für kriminelle Hacker, die sich mittels verschiedener Verfahren den Zugang zum betreffenden Benutzerkonto verschaffen können. Hier gilt es, vorzubeugen. Das gelingt am besten mit einem wirklich sicheren Passwort.

Ein Passwort ausdenken - worauf ist zu achten?

Es gibt verschiedene Richtlinien, wenn es darum geht, das Passwort auszudenken. Grundsätzlich sollten Passwort und Benutzername nicht identisch sein, da das Passwort ansonsten viel zu leicht zu erraten ist. Weiterhin sollten auch keine zu simplen Passwörter gewählt werden. "Passwort" und "12345" sind fast eine Garantie dafür, dass das Konto früher oder später geknackt wird. Ein gutes Passwort besteht aus Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Es ist kein Begriff, der sich in einem Wörterbuch findet (da solche Passwörter ebenfalls mit der entsprechenden Software leicht zu ermitteln sind). Außerdem sollte das Passwort keine persönlichen Informationen (zum Beispiel den Geburtstag) enthalten. Am besten handelt es sich um eine sinnlose Aneinanderreihung von Zeichen - jedes Zeichen mehr verringert die Wahrscheinlichkeit, dass das Passwort herausgefunden wird. Man kann sie auch online generieren lassen.

Auch, wenn diese Passwörter kompliziert sind - die Mühe lohnt sich vor allem dann, wenn es um sehr sensible Daten (zum Beispiel beim Online-Banking) geht. Zum Merken der Zeichenketten können Passwort-Manager herangezogen werden, mit denen auch ein Vergessen oder Verwechseln verhindert werden kann. Auf dieser Seite kann man Online-Testberichte lesen, um herauszufinden, welches Programm das individuell richtige ist.

Ist für jede Seite ein anderes Passwort erforderlich?

Viele Menschen verwenden ein einmal ausgedachtes, gutes Passwort auf mehreren Seiten gleichzeitig. Auch das ist problematisch, da ein einmal gefundenes Passwort dann auch auf anderen Webseiten den Zugriff ermöglicht. Das gilt auch deshalb, weil das Sicherheitsrisiko nicht nur darin bestehen kann, dass das Passwort selbst zu unsicher ist. Wenn die Webseite die hinterlegten Passwörter nicht sicher speichert, kann es passieren, dass sich Hacker mithilfe spezieller Verfahren die Kombinationen von Benutzernamen und Passwort aller angemeldeten User verschaffen. Damit testen sie die Anmeldung auf Seiten, die für kriminelle Aktivitäten reizvoll sind. Wenn es dasselbe Passwort sein muss, sollte es zumindest mit unterschiedlichen E-Mail-Adressen und Benutzernamen verbunden werden. Bei einem solchen Mega-Hack wurden vor nicht zu langer Zeit gleich 1,2 Milliarden Datensätze geklaut.

Besser ist es, ein sicheres Passwort für jede Webseite neu zu überlegen. Das allerdings kann vor intellektuelle Herausforderungen stellen - vor allem dann, wenn das einzelne Passwort nur eine sinnlose Aneinanderreihung von Zeichen ist.

Passwörter merken - diese Tricks gibt es

Am besten ergibt ein Passwort keinen direkten inhaltlichen Sinn. Das kann das Merken des Passworts sehr schwierig machen. Eine Möglichkeit besteht darin, die Zeichen im Passwort aus Anfangsbuchstaben von Wörtern zu bilden, die zum Beispiel einer (unbekannteren) Geschichte oder einem Songtext entnommen werden. Beliebt ist auch die Methode, eigentlich sinnvolle Wörter mit anderen Zeichen zu schreiben. Hierbei kann zum Beispiel ein "A" durch eine "4" ersetzt werden, ein "O" durch eine "0" und ein "I" durch ein kleines "L". Dabei sollte der zugrundeliegende Begriff allerdings ebenfalls nicht zu leicht zu erraten sein - "P4ssw0rt" wird mittlerweile auch leicht entdeckt. Und vergessen Sie nicht, Ihre Passwörter regelmäßig zu ändern, je älter ein Passwort ist, desto unsicherer ist es.

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an

Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Kommentare