Erste Reaktionen

Nicht vergessen: Heute startet "Orange Is The New Black" auf Netflix

+
Es ist Zeit, sich zu verabschieden: Die letzte Staffel von "Orange Is The New Black" ist nun auf Netflix abrufbar.

Die siebte und letzte Staffel von "Orange Is The New Black" ist endlich auf Netflix abrufbar. Was können Fans von dem Finale der Serie erwarten?

Es gibt wohl nichts Schwierigeres für Serienschöpfer und Drehbuchautoren, eine Serie auf angemessene Weise zu beenden. Die Fans haben schließlich viel Zeit und Emotionen in die Charaktere investiert - kommt es dann nicht zu einem zufriedenstellenden Ende, ist die Enttäuschung oft groß. Wie meistert "Orange Is The New Black" diese Schwierigkeit in seiner letzten Staffel?

"Orange Is The New Black": So reagieren Kritiker auf die letzte Staffel

Seit dem 26. Juli ist die 7. Staffel von "Orange Is The New Black" zu streamen. Einige Fans haben die Tage bis zum Starttermin heruntergezählt und sind sogar bis um Mitternacht aufgeblieben, um keine Sekunde länger auf die neuen Folgen warten zu müssen. Auf Twitter deklarierten zahlreiche Fans, dass sie nun für einige Stunden abtauchen würden, um die 13 Folgen der finalen Staffel zu bingen.

Ohne zu spoilern, können wir schon einmal verraten, dass die ersten Reaktion auf Medienseite sehr positiv ausgefallen sind. Das Branchenmagazin Variety betitelt die letzten Folgen als "herausragende Staffel", die "die Zuschauer daran erinnert, was sie (Anm. d. Red.: die Serie) so radikal, liebenswert und hoffnungsvoll" gemacht hat." Auch der Guardian meint, dass "OINTB" zurück zu seinen besten Qualitäten gefunden hat. Das Online-Portal Screenrant wiederum verspricht eine emotionale Reise bis zum Schluss. Emily Nussbaum, eine Kritikerin des Magazins "The New Yorker" bezeichnet die Staffel in einem Tweet als "mächtig, lustig, traurig, clever".

Auch interessant: "Orange Is The New Black": 7. Staffel startet bald - Zuschauer küren die Serie jetzt schon.

Im Vorfeld zur Ausstrahlung erklärte Dale Soules, in der Serie als Frieda Berlin zu sehen, den CBS News, dass sich Serienschöpferin Jenji Kohan einiges bei dem Ende gedacht hat: "Ich denke, Jenji hat viel Zeit damit verbracht, sich zu überlegen, wo die Reise hingeht und was passieren wird." Die Darstellerin erklärt, dass vermutlich nicht jeder Handlungsstrang mit dem perfekten, glücklichen Ende abgeschlossen wird. Dafür gäbe es ein paar Sachen, die für Zuschauer unerwartet kommen dürften, aber auch vieles, dass zu erwarten war. Soules geht davon aus, dass nicht jeder Fan zufrieden sein wird - aber der Großteil schon.

Ob das der Fall sein wird, zeigt sich wohl in den nächsten Tagen, sobald die "OITNB"-Anhänger Zeit hatten, alle Folgen zu schauen.

Hier sehen Sie den Trailer zur 7. Staffel "Orange Is The New Black"

Lesen Sie auch: Ärger wegen "Stranger Things": Netflix macht jetzt drastischen Schritt.

Diese zehn Serien heizen Zuschauern 2019 ein

Kommentare