Folge 2

Maisie Williams überrumpelt von "Game of Thrones"-Szene: "Ich dachte, es wäre ein Scherz..."

+
Maisie Williams ist seit Anfang an bei "Game of Thrones" als Arya Stark dabei.

Weiße Wanderer, unerwartete verwandtschaftliche Verhältnisse und zahlreiche Wiedersehen: Bei allem, was Fans in der zweiten Folge von "Game of Thrones" hätte erwarten können, war es ausgerechnet eine Szene mit Arya Stark, die nun in aller Munde ist. Inzwischen macht übrigens auch diese irre Theorie die Runde, wer am Schluss den Thron besteigen könnte.

+++Achtung, folgender Text enthält Spoiler zur zweiten Folge von "Game of Thrones" Staffel 8+++

"Game of Thrones": Arya Stark-Szene überraschte nicht nur Zuschauer

So wie die Fans nun jede Folge von "Game of Thrones" verschlingen, machten sich wohl die Darsteller über die Drehbücher her, als sie diese vor beinahe zwei Jahren lesen durften. Sophie Turner beschrieb gegenüber dem Online-Magazin Entertainment Weekly, wie sie die Skripte innerhalb kürzester Zeit verinnerlichte - und besonders bei einer Szene hängen blieb, die ihre Freundin Maisie Williams alias Arya Stark betrifft.

"Ich rief Maisie an und fragte: 'Hast du es schon gelesen?'", erzählte die 23-Jährige. "Und sie meinte: 'Ich bin gerade bei der Hälfte der ersten Folge'." Darauf drängte Sophie Turner ihre Freundin dazu, einige Seiten zu überspringen, um eine bestimmte Szene zu lesen, was Williams bestätigte: "Sophie meinte, 'Was auch immer du gerade machst, du musst zuerst zu dieser Folge und dieser Szene springen'. Also habe ich es gelesen und das war dann erst mal alles, was ich von der ganzen Staffel wusste."

Maisie Williams über "Game of Thrones"-Szene: "Ich dachte, es wäre ein Scherz"

Seit Montag wissen nun auch die Zuschauer, welche Szene gemeint ist: Arya Stark hat in der zweiten Folge Sex mit Gendry, dem unehelichen Sohn von Robert Baratheon. "Ich dachte, es wäre ein Scherz", erinnert sich Williams. Schließlich wäre es nicht das erste Mal gewesen, dass die Produzenten sich einen Prank mit den Darstellern erlauben. So machten sie einige Jahre zuvor bereits Kit Harington weis, dass sein Charakter Jon Snow in der Serie fürchterlich entstellt werden würde.

Mit der Zeit wurde der Schauspielerin allerdings klar, dass die Produzenten es ernst meinten. Vor den Dreharbeiten trafen sich alle Darsteller und Drehbuchautoren in Belfast, um die Skripte gemeinsam durchzugehen: "Ich kam dort an und las die Szene und dachte mir: 'Oh, das wird tatsächlich passieren. Wann drehen wir das? Ich muss ins Fitnessstudio", berichtete Williams.

Auch interessant: Darum wird Folge 3 von "Game of Thrones" sogar "Herr der Ringe" alt aussehen lassen.

Arya-Szene in "Game of Thrones": So reagierte das Netz

Doch nicht nur Maisie Williams, sondern auch viele Zuschauer fühlten sich von der Szene überrumpelt: Schließlich kennen die Fans Arya Stark schon seit Staffel eins, wo sie noch zarte elf Jahre alt war.

Über Nacht schossen plötzlich die Suchanfragen nach dem Alter der Darstellerin in die Höhe.

Ebenso überrascht von der Szene zeigte sich auch Szenenpartner Joe Dempsie, der knapp zehn Jahre älter ist als Williams und sie ebenfalls als Zwölfjährige kennen lernte. "Gleichzeitig will man nicht bevormundend gegenüber Maisie sein - schließlich ist sie über 20", berichtete er EW.

Und auch Maisie Williams meldete sich nach Ausstrahlung der Sendung zu Wort und meinte: "Falls es euch unangenehm war, dann behaltet im Hinterkopf, dass meine Mutter, mein Stiefvater, meine zwei Schwestern und meine vier Brüder das vermutlich auch alles gesehen haben."

Letztendlich freuen sich die Fans aber über das junge Glück. Schließlich erhofften sich viele Zuschauer schon seit einigen Jahren ein Wiedersehen - und eventuell eine romantische Beziehung - zwischen den beiden. Im Interview mit EW erklärte die 22-Jährige zudem, dass die Produzenten es ihr überließen, wie viel sie von sich zeigen wollte: "Deshalb entschied ich mich, so gut wie es geht, meine Privatsphäre zu wahren. Ich denke nicht, dass es für Arya wichtig ist, sich nackt zu zeigen."

Lesen Sie auch: "Game of Thrones": Ist das Geheimnis hinter dem Symbol des Nachtkönigs endlich gelüftet?

Diese zehn Serien heizen Zuschauern 2019 ein

Die Schlacht von Winterfell ist geschlagen - doch nicht alle sind mit Episode 3 aus Staffel 8 zufrieden. Welche Enttäuschungen die Fans verkraften müssen.

Kommentare