Fehler beim Installer

Google entdeckt peinliche Sicherheitslücke bei Fortnite für Android

Seit Kurzem gibt es nun Fortnite für Android direkt auf der Website von Epic Games zum Download. Google entdeckte hierbei jedoch eine Sicherheitslücke.

Wie der Internet-Riese Google Mitte August 2018 feststellte, gab es beim Fortnite-Installer für das Android-Beta eine Sicherheitslücke. Der Fehler ist bereits behoben, jedoch ist das Spielestudio Epic Games nun sauer.

Sicherheitslücke beim Fortnite Installer bietet Angriffsfläche für Hacker

Aber alles von Anfang: Epic Games vertreibt seit kurzer Zeit die Android-Version des Spielehits Fortnite als APK-Datei direkt von seiner Website. Dafür müssen die Nutzer allerdings zuerst einen Installer auf das Smartphone oder Tablet herunterladen, der dann wiederum das Spiel selbst und alle Updates installiert. 

Beim Herunterladen würde der Installer laut dem Online-Portal Android Central prüfen, ob es sich um die richtige Spieldatei handelt - nach dem Download hätte eine Sicherheitslücke jedoch Hackern die Möglichkeit geboten, die AKP-Datei auszutauschen und sich somit Rechte zu beschaffen, die eigentlich der Fortnite-App zugedacht wären.

Hier erfahren Sie alle wichtigen Infos und Updates zu Fortnite Battle Royal.

Google deckt Fehler auf - und zieht Wut von Epic Games-Chef auf sich

Google-Mitarbeiter entdeckten diese Sicherheitslücke und machte das Spielestudio Epic Games darauf aufmerksam. Der Entwickler schloss die Lücke umgehend und stellte eine neue Version des Installers (ab Version 2.1.0) bereit. Jedoch ist nicht klar, auf wie vielen Android-Geräten noch die alte Version installiert ist. Um das Update zu bekommen, müssen Sie den Fortnite Installer aktualisieren.

Obendrein ist das Epic Games-Chef Tim Sweeney nun empört, dass Google die Sicherheitslücke so schnell publik gemacht hat: "Ein für Sicherheit zuständiger Ingenieur von Epic hat Google aufgefordert, die Veröffentlichung um die üblichen 90 Tage zu verzögern, damit genügend Zeit für die Installation des Updates zur Verfügung steht. Das hat Google abgelehnt", berichtete er Android Central. 

Es wird vermutet, dass der Internet-Riese dem Spielestudio damit eins auswischen will: Schließlich weigert sich Epic Games das beliebte Spiel Fortnite über Google Play zu vertreiben, um einer Umsatzbeteiligung zu entgehen. Laut dem Online-Portal Golem schätzen Experten, dass Google dadurch 50 Millionen US-Dollar an Umsatz im Jahr entgehen.

Hier erfahren Sie, auf welchen Android-Geräten Sie Fortnite zocken können.

Rubriklistenbild: © Youtube/Fortnite DE

Kommentare