Tanz und Gesang in Serien

Singende Serien-Helden? Die bekanntesten Musical-Folgen und warum es sie überhaupt gibt

Die auf Netflix verfügbare Serie "Riverdale" besitzt mittlerweile sogar schon zwei Musical-Folgen.
+
Die auf Netflix verfügbare Serie "Riverdale" besitzt mittlerweile sogar schon zwei Musical-Folgen.

Hoppla, warum singen die denn plötzlich? Folgen von Serien, die wie Musicals aufgebaut sind, gibt es immer öfter. Doch woher kommt der seltsame Trend?

Manche Folgen von Serien behält man besser im Kopf als andere. Das mag an besonderen Ereignissen im Verlauf der Handlung liegen oder an Szenen, die einen als Zuschauer emotional ergreifen. Manchmal hängt das aber auch mit singenden Figuren zusammen. Das klingt im ersten Moment seltsam, doch tatsächlich erscheinen immer mehr Einzelepisoden von Serien, die an ein Musical erinnern. Dabei wird meist nicht nur gesungen, sondern sogar getanzt. Warum existieren derartige Episoden aber überhaupt?

Musical-Folgen, ein neuer Trend?

Musical-Folgen sind eine Eigenheit von amerikanischen Serien. Ähnlich wie die typisch amerikanischen mid-season finales sind diese selten in europäischen oder asiatischen Produktionen zu finden - sofern Serien aus dem Hause Bollywoods nicht mit eingerechnet werden.

Es handelt sich hierbei zudem um keinen neumodischen Trend, denn Episoden, in denen fast durchgehend oder nur ein, zwei mal gesungen wird, sind schon seit den 90er-Jahren in aller Munde. Vermutlich erschienen die aller ersten Musical-Folgen sogar noch viele weitere Jahre zuvor.

Auch interessant: Das sind die besten neuen Serien von 2019 auf Netflix, Amazon Prime & Co.

Warum gibt es Musical-Folgen?

Den meisten Menschen dürfte das New Yorker Theaterviertel Broadway zumindest namentlich bekannt sein. Interessierte können dort die erfolgreichsten nationalen und internationalen Musicals bewundern und haben dabei nicht selten das Glück, den ein oder anderen bekannten Film-Schauspieler live auf der Bühne zu sehen. Musiktheater teilen sich aber nicht nur gelegentlich ihre Darsteller mit der Film- und Serienbranche, sondern häufig werden erfolgreiche Musicals auch filmisch adaptiert - wie beispielsweise "Sweeney Todd", "West Side Story" und "Les Misérables". Theater und Film hängen in Amerika somit eng zusammen.

Viele Serien-Macher möchten ebenfalls nicht auf Bezüge zu erfolgreichen Musicals verzichten, denn einzelne Folgen mit Tanz und Gesang verhelfen insbesondere Produktionen mit schlechten Einschaltquoten zu besseren Zahlen. Das Entertainment-Portal Fandom geht außerdem davon aus, dass Musical-Episoden gedreht werden, um frischen Wind in eine Serie zu bringen sowie Regisseuren und Darstellern die Möglichkeit zu bieten, sich kreativ auszutoben und ihre vielfältigen Talente zu präsentieren.

Lesen Sie auch: Netflix- und Amazon-Konkurrent will Serien und Filme gratis zur Verfügung stellen.

Die bekanntesten Musical-Folgen

Als eines der beliebtesten Beispiele wird häufig die siebte Episode der 6. Staffel von "Buffy - Im Bann der Dämonen" genannten. Besonders ins Herz geschlossen haben Serien-Fans aber auch die sechste Folge der 6. Staffel von "Scrubs", in der die Darsteller mit ihren gesanglichen Künsten begeistern.

Einzelne Zeichentrick-Serien wie "Die Simpsons" (4. Staffel, Folge 12) oder "Futurama" (4. Staffel, Folge 18) haben sich dem Trend ebenfalls angeschlossen, genauso wie die Sitcom "How I Met Your Mother" (5. Staffel, Folge 12) oder die Mystery-Serie "Supernatural" (10. Staffel, Folge 5). Die Netflix-Serie "Riverdale" hat mittlerweile sogar schon zwei Musical-Folgen vorzuweisen, nämlich die 18. Folge der 2. Staffel und die 16. Folge der 3. Staffel.

Weniger gut kam die musikalische Folge von "Grey's Anatomy" bei den Fans an. In der 18. Folge der 7. Staffel stimmen nämlich auch die jungen Ärzte gemeinsame Songs an.

Erfahren Sie mehr: Vierte Staffel "Riverdale" auf Netflix - Wird diese Hauptfigur sterben?

Weitere Musical-Folgen sind:

  • "The Magicians", 2. Staffel, Folge 9 ("Die königliche Lösung")
  • "Community", 3. Staffel, Folge 10 ("Weihnachten mit dem Glee-Club")
  • "The Office", 7. Staffel, Folge 3 ("Andy's Play")
  • "The Flash", 3. Staffel, Folge 17 ("Die Macht der Liebe")
  • "Xena - Die Kriegerprinzessin", 3. Staffel, Folge 12 ("Die bittersüße Symphonie")
  • "Fringe – Grenzfälle des FBI", 2. Staffel, Folge 20 ("Brown Betty")
  • "Star Trek: Raumschiff Voyager", 6. Staffel, Folge 13 ("Der Virtuose")
  • "Once Upon a Time - Es war einmal...", 6. Staffel, Folge 20 ("Das Lied in deinem Herzen")
  • "Batman: Der Tapfere und der Kühne", 1. Staffel, Folge 24 ("Das Chaos des Music Meisters")

Aktuell kursieren zudem Gerüchte, dass auch die Serie "Lucifer" eine Musical-Folge erhalten könnte.

Mehr Informationen: "Riverdale"-Spin-off: "Katy Keene" ist mit erstem Teaser-Trailer am Start.

soa

Diese zehn Serien heizen Zuschauern 2019 ein

Kommentare