Betrugsmasche

Achtung! Diese Netflix-SMS sollten Nutzer auf der Stelle löschen

+
Betrüger wollen an sensible Daten der Netflix-Nutzer gelangen.

Netflix-Abonnenten erhalten derzeit SMS-Nachrichten, die sie darauf hinweisen, dass ihre Zahlungsdaten aktualisiert werden müssen. Das steckt dahinter.

Netflix-Abonnenten werden immer öfter zum Ziel von Betrügern. Diese versenden Nachrichten, die angeblich vom Streaming-Unternehmen versandt wurden, bei denen die Kunden sensible Daten teilen oder Abos abschließen sollen. Momentan gehen SMS-Nachrichten um, die den Abonnenten bestimmte Informationen herauslocken sollen.

Mit dieser Betrugsmasche sollen Netflix-Kunden in die Falle gelockt werden

Wie das Online-Portal Onlinewarnungen.de berichtet, wird in besagten SMS behauptet, dass die letzte Zahlung des Netflix-Abos schief gelaufen sei. Deshalb sollen die Nutzer auf einen Link klicken und ihre Zugangsdaten aktualisieren. Doch davon ist in jedem Fall abzuraten: Dahinter steckt eine Masche, mit der Dritte an die Konto-Daten der Kunden gelangen wollen.

Die SMS stammt nicht von Netflix und der Link führt auch nicht auf die Website von des Streaming-Dienstes, sondern direkt auf die Seite der Betrüger wie auch das Online-Portal Kino.de schreibt.

Netflix teilen: Wie ein Unternehmen Passwort-Sharing verhindern will.

Netflix-SMS: Was ist zu tun, wenn ich eine betrügerische Nachricht erhalte?

Auf keinen Fall sollten Betroffene auf den Link klicken. Auf der Website könnten sich schädliche Inhalte befinden, die somit auch auf das Smartphone gelangen. Reagieren Sie einfach nicht auf die Nachricht und löschen Sie diese sofort. Dann sollte es im Normalfall keine weiteren Probleme geben.

Trotzdem schadet es nicht, sich am Rechner bei Netflix einzuloggen, um zu checken, ob tatsächlich alles in Ordnung ist mit Ihrem Konto. Laut Onlinewarnungen.de sind derzeit folgende Nummern bekannt, die Fake-Nachrichten verschicken: +4798306441, +4798307466, +4798306486 und +4798487645.

Lesen Sie auch: Netflix-Schock: Streaming-Dienst dreht kräftig an den Preisen.

Kommentare