Probieren Sie‘s doch einfach mal aus

Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis

Die 241543903 bringt ein unerwartetes Ergebnis.

Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.

München - Sollen wir es gleich verraten? Oder wollen Sie es lieber selbst ausprobieren? Immer wieder geht die Zahlenkombination 241543903 im Internet herum. Wer danach googelt, bekommt ein Ergebnis, das er nicht erwartet hätte. Und zwar bei den Bildern.

Denn unter 241543903 finden sich lauter Fotos von Menschen, die ihre Köpfe in die Gefriertruhe stecken. Seltsames Hobby? Nö, vielmehr eine Kunstaktion!

Sie geht zurück auf das Jahr 2009. Berichten zufolge hat der US-Amerikaner David Horvitz in seinem Blog damals die Menschen aufgefordert, ihre Köpfe ins Eisfach zu stecken, die Fotos mit der Zahlenkombination 241543903 zu verschlagworten und zu veröffentlichen.

Laut Observe r basiert die Idee auf einer wahren Begebenheit: Horvitz soll einer Freundin namens Mylinh Nguyen, die krank war, den Rat gegeben zu haben, doch einfach ihren Kopf in die Gefriertruhe zu stecken. In den Jahren seitdem eifern diesem Einfall viele nach ...

Wussten Sie eigentlich, wie Sie bei Amazon immer den günstigsten Preis bekommen?

Video: Diese erotischen Fragen stellen Google wohl hauptsächlich Männer

lin

Meistgelesen

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Nach Unfall auf A5: Gaffer filmen – Polizei filmt zurück! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

26. Stadtfest Ludwigshafen: Tim Bendzko rockt auf Berliner Platz

26. Stadtfest Ludwigshafen: Tim Bendzko rockt auf Berliner Platz

TV-Reporterin bei der WM live vor der Kamera begrapscht - dann meldet sich der Täter via Telefon

TV-Reporterin bei der WM live vor der Kamera begrapscht - dann meldet sich der Täter via Telefon

Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges

Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.