1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Brand in Ludwigshafener Mehrfamilienhaus – Kinder mit Böllern am Tatort beobachtet

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ludwigshafen - Beim Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses ist ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden. Verdächtigt werden mehrere Jugendliche, die mit Böllern gezündelt haben:

Brenzlige Situation im Keller eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil West am Samstag (14. Januar) in Ludwigshafen. Dort bricht gegen 18 Uhr ein Feuer aus, das gleich mehrere in den Kellerräumen gelagerte Gegenstände in Brand setzt. Auch eine Wand wird letztendlich in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt.

Gegenstände in Keller in Bliesstraße in Flammen – Jugendliche unter Verdacht

Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Auffällig: Durch Zeugen sind mehrere Kinder bzw. Jugendliche beobachtet worden, die vor dem Haus in der Bliesstraße mit Knallkörpern und Feuer hantiert haben.

Ob diese in Zusammenhang mit dem Brand stehen, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen, wie das zuständige Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilt

Ein Mann hält einen Böller in der Hand und zündet ihn an. (Symbolfoto)
Haben zündelnde Jugendliche den Kellerbrand in einem Ludwigshafener Mehrfamilienhaus ausgelöst? (Symbolfoto) © Patrick Pleul/picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Kellerbrand in Ludwigshafener Mehrfamilienhaus – Polizei sucht Zeugen

Jetzt richtet sich die Polizei an die Bevölkerung und fragt: Wer hat etwas beobachtet oder kann Hinweise zu dem Brand geben? Sachdienliche Hinweise bitte unter der Telefonnummer 0621/963-2122 oder per E-Mail an piludwigshafen1@polizei.rlp.de an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Erst Anfang Januar ist ein Kind im baden-württembergischen Eberstadt durch einen Böller verletzt worden – von einem anderen Kind. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare