Eine lange Nacht nimmt kein Ende

Betrunkener (20) außer Rand und Band

+
Die Polizei und die Sanitäter haben mit dem jungen Mann alle Hände voll zu tun (Symbolfoto).

Ludwigshafen – Am Montagabend rennt ein Betrunkener vor ein fahrendes Auto, welches es gerade noch so schafft zu bremsen. Das bleibt aber das Einzige was noch gebremst werden kann...

Der nachfolgende Audi nämlich, schafft es nicht mehr rechtzeitig und kracht auf der Konrad-Adenauer-Brücke in einen Mazda. 

Die drei Beteiligten bleiben unverletzt, an den Autos aber entsteht ein sehr hoher Sachschaden.

Als die Sanitäter und die Polizei eintreffen und den Verursacher des Unfalls ins Krankenhaus bringen wollen, sieht der das gar nicht ein und wehrt sich mit Tritten und Kopfnüssen

Die Einsatzkräfte müssen ihn sogar auf einer Trage fixieren, damit er still hält. Sie messen 2,5 Promille bei dem Randalierer.

Doch der 20-Jährige hat immer noch nicht genug: Er versucht nun die Polizisten und Sanitäter zu bespucken und beschimpft sie auf das Übelste.

Nun wird gegen ihn wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.

pol/kp 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Linke legt Machtkampf bei - Kompromiss passiert Fraktion

Linke legt Machtkampf bei - Kompromiss passiert Fraktion

BVB in Nikosia wieder mit Kapitän Schmelzer - Fünf Wechsel

BVB in Nikosia wieder mit Kapitän Schmelzer - Fünf Wechsel

Leipzig startet gegen Porto ohne Werner

Leipzig startet gegen Porto ohne Werner

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien

Heynckes verdrängt Champions-League-Nostalgie

Heynckes verdrängt Champions-League-Nostalgie

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie

Kommentare