1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Corona in Ludwigshafen: Warnstufe 2 ausgerufen! Harte Zeiten für Ungeimpfte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Ludwigshafen - Ab 22. November gilt in der Stadt die Corona-Warnstufe 2. Vor allem für Ungeimpfte wird es dann härtere Regeln und Maßnahmen geben.

Auch in Ludwigshafen haben es alle Ungeimpften seit Montag (22. November) sehr schwer. Auf Grundlage der geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz (27. CoBeLVO) muss die Stadt am Rhein nämlich die Warnstufe 2 ausrufen. Grund dafür ist, dass sowohl die 7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet als auch die Quote der mit Corona-Erkrankten belegten Intensivbetten im Land zuletzt an drei aufeinanderfolgenden Werktagen über einen vorgeschriebenen Wert gestiegen sind. Neben der 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz gehören die beiden anderen Werte zu den Leitindikatoren, an denen sich das Land Rheinland-Pfalz für seine Verschärfungen oder Lockungen orientiert.

Mit diesen Werten bestimmt das Land Rheinland-Pfalz die Corona-Maßnahmen.
Mit diesen Werten bestimmt das Land Rheinland-Pfalz die Corona-Maßnahmen. © Screenshot/LUA-RLP

Die 7-Tage-Inzidenz in Ludwigshafen liegt am Sonntag (21. November) bei 257,9 und fällt damit eigentlich schon in Warnstufe 3. Glücklicherweise liegen der 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und die Quote der mit Corona-Erkrankten belegten Intensivbetten noch nicht so hoch, weshalb es erstmal zu keiner weiteren Verschärfung kommen wird. Trotzdem müssen vor allem Ungeimpfte im Bundesland jetzt mit vielen Einschränkungen klarkommen.

Warnstufe 2 in Ludwigshafen: Diese Regeln gelten jetzt

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (pm/dh)

Auch interessant

Kommentare