1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Ludwigshafen: Na E-ndlich! Die ersten 15 E-Busse der rnv sind da

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ludwigshafen - Künftig rollen bei der rnv E-Busse „Made in Mannheim“ auch durch die Chemiestadt. Jetzt sind die ersten 15 Fahrzeuge da. Alle Details zu der Mega-Investition:

Weg mit den alten Stinkern! Die Stadt Ludwigshafen und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) haben 15 neue E-Busse angeschafft und nehmen diese in den kommenden Tagen als Ersatz für alte Busse mit Dieselmotoren in Betrieb. Die Fahrzeuge sind Teil einer Beschaffung von insgesamt 30 E-Bussen für das gesamte Verkehrsgebiet der rnv. Finanziell gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).

Unternehmenrnv GmbH
Mitarbeiter2.100
Anzahl Fahrzeuge197 Busse, 190 Straßenbahnwagen, 3 Loks
Länge Liniennetz561 km (Bus), 302 km (Straßenbahn)
VerkehrsverbundVRN

Ludwigshafen: 15 vollelektrische Busse „Made in Mannheim“

Die vollelektrischen Mercedes Benz eCitaro-Stadtbusse sind nicht nur ein neues Gesicht im Stadtverkehr in Ludwigshafen, sondern sorgen auch sprichwörtlich für bessere Luft in der Chemiestadt. „Wir investieren seit Jahren sehr viel in die Elektrifizierung unserer Busflotte. Aus unserer Sicht ist das eine Investition in die Zukunft”, so Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv.

„Auch die Anschaffungskosten für die 15 Busse sowie die Ladeinfrastruktur in Ludwigshafen in Höhe von etwa 11,5 Millionen Euro sind sehr gut angelegtes Geld. Denn auf die Lebenszeit der Busse gerechnet rentiert es sich: Bei den aktuellen Spritpreisen liegen die Energiekosten je Kilometer bei einem Dieselbus um etwa 60 Cent, bei einem Elektrobus hingegen bei etwa 25 Cent. Es ist zu erwarten, dass diese Schere in Zukunft noch weiter auseinandergehen wird.”

Die neuen E-Busse der rnv-Flotte rollen künftig durch Ludwigshafen.
Die neuen E-Busse der rnv-Flotte rollen künftig durch Ludwigshafen. © Daimler Truck Global Communications

Neue E-Busse für rnv: Wirtschaftliche und ökologische Gründe

„Neben den wirtschaftlichen Aspekten steht aus Sicht der Stadt Ludwigshafen natürlich auch der Faktor Ökologie im Vordergrund”, erklärt Bau- und Umweltdezernent Alexander Thewalt. „Die neuen E-Busse verbrauchen im Betrieb nicht nur insgesamt weniger Ressourcen. Sie fahren auch lokal weitestgehend emissionsfrei und verbessern damit Luft- und Lebensqualität in unserer Stadt.”

Die Busse hatten bei der Anlieferung übrigens keine weite Strecke zurückzulegen, da sie bei Evobus in Mannheim gefertigt werden. „Wir sind sehr stolz darauf, dass die Erfahrungen mit unseren Mercedes-Benz E-Bussen so gut sind, dass die rnv insgesamt 30 neue Elektrobusse vom Typ eCitaro bei uns bestellt hat”, so Rüdiger Kappel, Leiter Vertrieb Flotten Daimler Buses Deutschland.

Alle Fakten zu den neuen E-Bussen

Die batterieelektrischen Busse des Typs E-Citaro, gefertigt in Mannheim, nehmen in den nächsten Wochen auf verschiedenen Ludwigshafener Buslinien sukzessive den Betrieb auf. Es handelt sich um 12 Meter lange Linienbusse, die über eine Fahrgastkapazität von etwa 75 Personen (Sitz- und Stehplätze) verfügen.

Sie werden mit einer Batterie mit einer Kapazität von 441 kWh betrieben, die 2 x 0,87 Meter groß und 3,15 Tonnen schwer ist. Im Normalbetrieb ermöglicht sie eine Reichweite von etwa 230 Kilometern. Damit kommen die Busse nahezu doppelt so weit wie die erste Busgeneration mit 120 Kilometern. Bis Juni 2022 gehen 15 weitere Busse in Mannheim und Heidelberg in Betrieb.   

15 neue E-Busse für Ludwigshafen – Kosten und Ladeinfrastruktur

Die Gesamtkosten für Fahrzeuge und Infrastruktur belaufen sich auf etwas mehr als 25 Millionen Euro, wovon knapp 10 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert werden.

Auf Ludwigshafen entfallen letztendlich Kosten für Busse und Ladeinfrastruktur in Höhe von 11,5 Millionen Euro.

rnv bauen E-Buslinien weiter aus: Übergabe von 15 eCitaro für Ludwigshafener Innenstadtverkehr, weitere 15 eCitaro folgen
Blick in den Innenraum: Die neuen E-Busse der rnv-Flotte rollen künftig durch Ludwigshafen. © Daimler Truck Global Communications

15 Ladepunkte in rnv-Betriebshof Rheingönheim

Auf dem Betriebshof in Ludwigshafen Rheingönheim entstanden in den letzten Monaten 15 Ladepunkte im Busdepot. So kann die Batterie in der nächtlichen Betriebspause, mit 100 Prozent Ökostrom, geladen werden.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Damit die Busse in Betreibe gehen können musste das Werkstattteam und die Busfahrerinnen und -fahrer zuvor für den Umgang mit den neuen Fahrzeugen geschult werden. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare