Ludwigshafen-Oggersheim

Beamter durch Tritte und Kopfstoß verletzt

+
Ein Beamter der Polizei Ludwigshafen wurde angegriffen und durch einen Kopfstoß verletzt. (Symbolfoto)

Eigentlich waren die Ludwigshafener Beamten zu einer Wohnung geeilt, um einen handfesten Streit zwischen einem Ehepaar zu schlichten. Dann richtete der Ehemann seine Wut gegen einen der Polizisten.

Am Abend des 22. Juli bedrohte im Stadtteil Oggersheim ein aggressiver 27-Jähriger seine drei Jahre jüngere Ehefrau. Leider bleib es nicht dabei. Der Mann schlug seiner Gattin ins Gesicht. Nachbarn wurden auf den Streit aufmerksam und verständigten die Polizei.

Die herbeigeeilten Beamten konnten den Mann kurz darauf dazu bewegen, die Wohnung zu verlassen. Dabei brüllte er immer wieder, dass er seiner Frau weiter Leid antun wolle. Dann richtet der aggressive Mann plötzliche seine ganze Wut gegen einen der Polizisten. Völlig unerwartet verpasste er dem Beamten einen Kopfstoß und trat anschließend auf ihn ein. Der Polizist wurde dabei leicht verletzt.

Zwar konnten die Beamten den Aggressor anschließend verwahren, auf dem Weg zum Streifenwagen gingen die Beleidigungen jedoch weiter. Der 27-Jährige setzte dabei erneut zu Kopfstößen an. Ohne Erfolg.

Bei einem anschließenden Alkoholtest konnten 1,52 Promille im Blut des Mannes festgestellt werden. Selbst nach Einlieferung in ein Krankenhaus kam der gewaltbereite Mann nicht zur Ruhe, verhielt sich gegenüber dem Personal aggressiv und spuckte den eingesetzten Beamten mehrfach ins Gesicht.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare