Überprüfung vom Zoll

Hotel und Gaststätte: Jeder 5. beschäftigt Schwarzarbeiter!

+
Viele Verstöße bei Prüfung von Hotel- und Gastronomiegewerbe (Symbolfoto)

Ludwigshafen - In den vergangenen Tagen hat der Zoll zahlreiche Hotel- und Gastronomiegewerbe im Raum Ludwigshafen überprüft - mit erschreckendem Ergebnis!

Von Imbissbude bis Nobelhotel!

In der vergangenen Woche hat der Zoll im Raum Ludwigshafen, genauer in Frankenthal, Worms, Speyer, Rhein-Pfalz-Kreis und Ludwigshafen, 37 Objekte kontrolliert. Das bestätigt das Amt am Freitag (17. November) auf Anfragen von LUDWIGSHAFEN24. 

Dafür haben Zöllner 107 Beschäftigte in Hotel- und Gastronomiegewerben zu deren Arbeitsverhältnissen befragt - und das Ergebnis erschreckt:

Mehr als jedes zweite Unternehmen in der Gastronomie- beziehungsweise Hotelbranche weist bei der Überprüfung Mängel auf. 

Von den 37 Hotels, Gaststätten oder Imbissständen können bei 22 Unregelmäßigkeiten festgestellt werden. Darunter sechs Fälle wegen des Verstoßes gegen das Mindestlohngesetz, sieben wegen Schwarzarbeit, fünf wegen Ausländerbeschäftigung und vier wegen Leistungsmissbrach. In diesen Fällen müssen nun weitere Prüfungen beziehungsweise Ermittlungen unternommen werden.

Übrigens: Das Zollamt hat insgesamt 200 Unternehmen im Südwesten kontrolliert, unter anderem im Rhein-Neckar-Kreis. Dabei werden 129 Unregelmäßigkeiten festgestellt. „Kaum eine Prüfung erfolgte ohne Beanstandung“, so das Zollamt in einer Mitteilung.

>>> So sieht die Bilanz im Raum Heidelberg aus.

pm/jol

Mehr zum Thema

Kommentare