Nicht nachgedacht?

Telefonstreich ruft Bombenspürhunde auf den Plan – verheerende Folgen für 25-Jährigen

+
Ein übler Telefonstreich wird für einen 25-Jährigen in Ludwigshafen ziemlich teuer. (Symbolbild)

Ludwigshafen - Einen offenbar harmlosen Scherz will sich ein 25-Jähriger mit einer Bekannten erlauben. Doch am Ende steht die Polizei vor seiner Tür – und der Witz kommt ihn teuer zu stehen.

Besonders lustig findet sich ein 25-Jähriger aus Ludwigshafen am Sonntagabend (12. Mai), als er in einer Spielothek anruft, um eine Bekannte zu veräppelt. Doch dieser Scherz geht absolut nach Hinten los – und am Ende steht sogar die Polizei vor seiner Tür. Das ist passiert:

Gegen 23:30 Uhr ruft der junge Mann in der Spielothek in der Bismarckstraße in Ludwigshafen an und droht der Mitarbeiterin am Telefon mit einer Bombe. Diese nimmt die Bombendrohung natürlich ernst und ruft die Polizei. Sofort rückt diese in die Spielhalle aus und bringt sogar Sprengstoffhunde mit, die alles durchsuchen. Dafür muss das Gebäude komplett geräumt werden. 

Nicht nachgedacht hat auch ein Mannheimer, der die Polizei beim Drogentest für dumm verkaufen will. Dabei wird er selbst zur Witzfigur. 

Oft gelesen: Armbrust-Drama mit fünf Toten in Passau – zwei Opfer stammen aus Rheinland-Pfalz

Anruf löst Polizeieinsatz in Ludwigshafen aus – Spielothek geräumt

Gleichzeitig ermittelt die Polizei auch den Anrufer und steht wenig später vor der Tür des 25-Jährigen in Ludwigshafen. Erst dann klärt sich die gesamte Situation: Offenbar will er eigentlich nur seiner Bekannten, die in der Spielhalle arbeitet, einen Streich spielen. Blöd nur, dass nicht sie ans Telefon geht, sondern ihre Kollegin, die das alles überhaupt nicht lustig findet. Ähnlich ergeht es einem 17-Jährigen, nachdem er im Bus das Wort „Bombe“ hört.

Das wird wohl der teuerste Scherz seines Lebens: Denn der 25-jährige Ludwigshafener muss nicht nur den Polizeieinsatz bezahlen, ihn erwartet auch eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Einen ähnlich geschmacklosen Humor beweist ein 24-Jähriger aus Germersheim: Doch dieser Scherz richtet sich direkt an die Polizei und ist absolut unverschämt.

jab/pol

Mehr zum Thema

Kommentare