1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Ludwigshafen: Taser-Einsatz gegen Randale-Rentner (69) – Widerstand bei Festnahme

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Eine Taser-Pistole.
Eine Taser-Pistole im Einsatz. (Symbolfoto) © dpa

Ludwigshafen – Weil ein 69-Jähriger randaliert und sogar auf Polizisten losgeht, greifen die Einsatzkräfte letztendlich zum Taser. Ob ihn die Elektroschocks beruhigt haben?

Alter schützt vor Torheit nicht! Am Freitagnachmittag (22. Oktober) gegen 16:45 Uhr musste die Polizei wegen einer randalierenden Person zu einem Einsatz in den Ludwigshafener Stadtteil Mundenheim ausrücken. Dort sollte ein 69-jähriger Mann aus Ludwigshafen aufgrund seines aggressiven Auftretens durch die eingesetzten Polizeibeamten gefesselt werden. Hierbei widersetzte er sich jedoch so heftig seiner Fesselung, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihm und den Beamten kam.

Nur durch den Einsatz des Elektroschockers ist es den Polizisten schließlich mit Nachdruck gelungen, den Widerstand des Mannes zu unterbinden. Die Polizeibeamten blieben unverletzt, der Rentner hat sich jedoch eine Platzwunde zugezogen, welche medizinisch versorgt werden musste. Gegen den Mann ist ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet worden.

StadtLudwigshafen am Rhein
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl172.253 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche77,55 km²
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Ludwigshafen: Widerstand gegen Festnahme – Polizei muss immer häufiger zum Taser greifen

Erst am 6. Oktober war ein 53-jähriger Mann im pfälzischen Neustadt nach dem Taser-Einsatz durch Polizisten verstorben. Die genaue Todesursache ist jedoch trotz Obduktion noch immer unklar. Ob er letztendlich an einem Herzinfarkt gestorben ist, müssen final weitere histologische und toxikologische Untersuchen klären.

Und auch am 19. September musste die Polizei in Ludwigshafen-Süd zum Distanzelektroimpulsgerät (DEIG) greifen, um einen nicht zu bändigenden 39-Jährigen ruhig zu stellen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare