Ermittlungsverfahren eingeleitet

„Nur mal testen“: Mann (20) ballert mit Schreckschusswaffe!

+
20-Jähriger ballert mit Schreckschusspistole am Koschatplatz

Ludwigshafen-Süd - Ein junger Mann, der mit einer Schreckschusspistole am Koschatplatz in die Gegend ballert, ruft am Freitag die Polizei auf den Plan: 

Gegen 16 Uhr setzen mehrere Passanten einen Notruf ab, berichten der Polizei von dem Mann, der mit einer Schreckschusswaffe schießen würde. Durch engagierte Anwohner, die den telefonischen Kontakt mit der Polizei halten, kann eine Streife zu dem 20-jährigen Schützen gelotst werden. 

Er hat seine Waffe bereits in einem naheliegenden Gebüsch entsorgt. Den Beamten erklärt er, dass er sich die Pistole erst kürzlich für Silvester gekauft hätte und sie testen wollte. Die Freude über das neue „Spielzeug“ währt nur kurz – die Polizei stellt die Schreckschusspistole sicher.

Auf den schießwütigen Mann wartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. 

pol/kab

Neueste Artikel

Dschungelcamp 2018: Ansgar Brinkmann ist der obligatorische Profi-Fußballer

Dschungelcamp 2018: Ansgar Brinkmann ist der obligatorische Profi-Fußballer

„Zersplittert“: Experten sehen die Welt im Krisenmodus - ist ein Kollaps noch zu verhindern?

„Zersplittert“: Experten sehen die Welt im Krisenmodus - ist ein Kollaps noch zu verhindern?

Dschungelcamp 2018: Kandidat Sydney Youngblood war ein 80er-Pop-Star

Dschungelcamp 2018: Kandidat Sydney Youngblood war ein 80er-Pop-Star

Explosionsgefahr! Tank-Lkw kommt von B292 ab

Explosionsgefahr! Tank-Lkw kommt von B292 ab

Hongkonger Aktivist Joshua Wong muss wieder ins Gefängnis

Hongkonger Aktivist Joshua Wong muss wieder ins Gefängnis

Stöger glaubt an Aubameyangs BVB-Verbleib

Stöger glaubt an Aubameyangs BVB-Verbleib

Kommentare