48-Jähriger verletzt

Nach Stichen mit Schraubenzieher: Mann (19) in U-Haft!

+
(Symbolfoto)

Ludwigshafen-Süd – Unfassbar, wie aggressiv manche Leute sind! Weil eine Autofahrerin hupt, sticht ein 19-Jähriger mit einem Schraubenzieher auf einen zufälligen Augenzeugen ein:

Nach einer erschreckend brutalen Attacke auf einen Unbeteiligten sitzt ein polizeibekannter 19-Jähriger jetzt in U-Haft...

Wie Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz am Montag mitteilen, ‚brummt‘ der Täter nach seiner Vorführung beim Ermittlungsrichter bereits in einer Jugendstrafanstalt

Die Bluttat

Eine Auto-Fahrerin am 5. Februar gegen 14 Uhr mit ihrem Wagen unterwegs auf der Mundenheimer Straße.  Als zwei junge Männer unvermittelt vor ihr die Fahrbahn überqueren und sie behindern, hupt die 25-Jährige.

Sofort spuckt einer der aggressiven Fußgänger auf das Auto der Frau, beleidigt sie. 

Ein zufällig vorbeikommender Passant (48) beobachtet die sich zuspitzende Situation, wird sofort mit den Worten „Was guckst du so dumm?“ ‚angemacht‘.

Doch dabei bleibt es leider nicht: Er schlägt dem Augenzeugen zwei Mal mit der Faust auf den Kopf. Dann zückt der 19-Jährige einen Schraubenzieher, sticht dem Mann mehrfach in den Oberkörper! Zum Glück wird er nur leicht verletzt.  

Besonders dreist: Mit den Einkaufstaschen seines Opfers macht er sich mit seinem Begleiter (21) aus dem Staub – ohne sich um den blutenden Mann zu kümmern.

Bereits kurz darauf nimmt die Polizei die beiden flüchtigen Ludwigshafener in der Nähe des Tatorts fest, kann auch die gestohlenen Taschen sicherstellen.

Bei dem Schraubenzieher-Stecher schlagen sowohl der Alkohol- (1,18 Promille) als auch ein Drogentest (Marihuana) an.

pek

Fotos: Schwerer Unfall in Wittelsbacher Straße

Fotos: Schwerer Unfall in Wittelsbacher Straße

Kommentare