In Ludwigshafener Innenstadt

Prügel-Attacke vor Shisha-Bar: Gruppe geht auf Duo los

+
Vor einer Shisha-Bar geht eine Gruppe auf ein Duo los und entkommt dann unerkannt. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Zwei junge Männer laufen an einer Shisha-Bar in der Wredestraße vorbei. Fünf Personen stürmen aus dem Laden und schlagen auf die beiden ein!

  • Gruppe greift Duo vor Shisha-Bar in Ludwigshafen an.
  • Zwei Männer werden im Gesicht verletzt.
  • Schläger entkommen unerkannt. 

Eine Attacke auf zwei junge Männer sorgt am Samstagmorgen (8. Februar) für einen Einsatz der Polizei in Ludwigshafen. Gegen 4:50 Uhr laufen zwei Personen im Alter von 20 und 21 Jahren durch die Innenstadt. In der Wredestraße kommt das Duo an einer Shisha-Bar vorbei. Aus bislang unbekanntem Grund rennen plötzlich fünf Personen aus dem Laden und verfolgen die beiden jungen Männer. Als die Gruppe das Duo einholt, schlagen sie sofort auf sie ein – und zwar ohne Rücksicht auf Verluste! 

Ludwigshafen: Zwei Männer bei Attacke verletzt

Bei der Attacke in der Innenstadt von Ludwigshafen werden der 20-jährige und der 21-jährige im Gesicht verletzt. Nach kurzer Zeit lassen die Schläger von ihren Opfern ab und hauen in Richtung Berliner Platz ab. Die Angreifer können von dem Duo nur vage beschrieben werden. 

Nur ein paar Kilometer weiter entfernt kommt es im August 2019 zu einer Attacke in einer Shisha-Bar in der Ludwigstraße. Ein junger Mann greift zusammen mit einem Freund den neuen Liebhaber seiner Ex-Freundin an. Dabei geht einiges zu Bruch. 

Ludwigshafen: Schläger-Gruppe nach Attacke auf der Flucht

Weil die Schläger aus Ludwigshafen unerkannt fliehen können, ist die Polizei auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Falls Du Hinweise zu der Attacke vor der Shisha-Bar geben kannst, melde Dich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter ☎ 0621/9632122 oder per Mail an piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Weiterer Vorfall: Ein älteres Ehepaar wartet in Ludwigshafen an einer Ampel bis diese grün zeigt. Allerdings blockiert ein Fußgänger die Weiterfahrt. Die Situation eskaliert.

Die Polizei ermittelt außerdem gegen einen unbekannten Täter, der eine Rakete auf einen Spielplatz geworfen und damit ein Kind verletzt hat.

pol/dh

Kommentare