Auf Party in Edigheim

Ludwigshafen: Schwer verletzter Teenie wird zum Albtraum für Sanitäter

+
Die hilfsbereiten Sanitäter werden von dem Jugendlichen aufs massivste beleidigt.

Ludwigshafen-Edigheim - Wochenende, Party und Teenager ergeben für gewöhnlich eine feuchtfröhliche Mischung. Doch auf einer Geburtstagsparty überspannt ein junger Mann den Bogen gewaltig:  

In der Nacht auf Samstag (22. Juni) wird ein Rettungswagen in den Ludwigshafener Stadtteil Edigheim gerufen - dort feiern mehrere junge Leute einen Geburtstag. Im Rahmen der Feier verletzt sich ein stark alkoholisierte 18-Jähriger an einer Glasscherbe schwer. Als die eintreffenden Sanitäter den stark blutenden Mann versorgen wollen, lässt sich dieser nicht behandeln. Schlimmer noch: Die hilfsbereiten Sanitäter werden von dem offensichtlich Betrunkenen wiederholt beleidigt. Daraufhin wird eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 hinzugerufen, doch auch diese vermag die Situation nicht zu beruhigen. Vielmehr werden nun auch die Ludwigshafener Polizisten das Ziel seiner anhaltenden üblen Erniedrigungen.

Ludwigshafen-Edigheim: Junger Mann muss auf Geburtstagsparty gefesselt werden 

Scheinbar will sich der junge Mann aus Ludwigshafen nicht beruhigen lassen und geht unvermittelt wieder aggressiv auf die Rettungskräfte zu. Den Polizeibeamten gelingt es nur mit großer Mühe, einen Übergriff auf die Sanitäter zu verhindern – sie müssen den Angreifer fesseln. Er wird dem kommunalen Vollzugsdienst übergeben und in ein Krankenhaus in Ludwigshafen eingeliefert. Der Vollsuff-Ausraster bleibt für den Aggro-Pöbler nicht folgenlos – er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen wiederholter Beleidigung verantworten. 

Nicht nur in Ludwigshafen: Immer wieder werden Sanitäter angegriffen 

Immer wieder sind Sanitäter Beleidigungen ausgesetzt oder werden während des Einsatzes sogar verletzt. Ende Mai rücken zwei Rettungssanitäter mitten in der Nacht zu einer Schlägerei aus. Während sich eine Sanitäterin um eine verletzt Frau kümmert, wird sie von einem 34-jährigen Mann mit Schlägen bedroht!

Ein ähnlicher Fall ereignet sich am in Mannheim. Als sich ein Sanitäter um einen verletzten Patienten kümmern will, wird er plötzlich von einem Gaffer angepöbelt und geschlagen.

Manche lassen die Rettungskräfte auch gar nicht erst zum Einsatzort indem sie keine Rettungsgasse bilden. Doch wie dieser Autofahrer in Ludwigshafen ein Feuerwehrauto davon abhält durchzukommen, macht einfach nur fassungslos. Ähnlich verhält es sich nach einem tödlichen Unfall auf der A6 bei Heilbronn: Ein Brummifahrer lässt die Feuerwehr in der Rettungsgasse nicht durch. Dann wird es noch dreister: Statt zur Seite zu fahren, beschimpft und bespuckt er die Einsatzkräfte! 

pol/esk 

Mehr zum Thema

Kommentare