Rund um Ludwigshafen

Acht Autounfälle: Zwei Schwer-, ein Leichtverletzter und 100.000 Euro Schaden!

+
Glatte Fahrbahnen führen in der Nacht zu vielen Unfällen auf mehreren Autobahnen. 

Ludwigshafen-Ruchheim - In der Nacht von Freitag auf Samstag kommt es zu mehreren Unfällen mit drei Schwer- und einem Leichtverletzten sowie erheblichem Sachschaden.

Mehrere Fahrer verlieren auf den beschneiten Fahrbahnen der A61, A65 und A650 rund um Ludwigshafen in der Nacht von Freitag (25. Januar) auf Samstag (26. Januar) die Kontrolle über ihre Autos, sodass es im Dienstgebiet der Polizeiautobahnstation Ruchheim zu insgesamt acht Unfällen kommt.

Bei einem 35-jährigen Polen, der gegen 01:30 Uhr mit seinem Transporter auf der A650 in einen vorausgegangenen Verkehrsunfall hineinfährt, wird ein Atemalkohol von 0,9 Promille festgestellt. Zudem stellt sich heraus, dass der Mann über keinen gültigen Führerschein verfügt. Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Die Bilanz der Nacht sind drei Schwer- und ein Lichtverletzter sowie zirka 100.000 EUR Sachschaden. Grund dafür sind vor allem schneebedeckte und glatte Straßen. 

pol/chh 

Kommentare