Wegen fehlendem Ausweis

Streit bei Paketabholung

+
Beim Abholen eines Pakets gerät ein 34-Jähriger völlig in Rage. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Rheingönheim - Da will ein 34-Jähriger seiner Liebsten nur einen Gefallen tun und das Paket von der Annahmestelle abholen und hat jetzt eine Anzeige am Hals! Was passiert ist:

+++ Richtigstellung: Wie die Polizei am Freitag mitteilt, sei es ein Paketbote gewesen, der handgreiflich wurde. In der früheren Mitteilung war davon die Rede, dass der Kunde den Mitarbeiter angegriffen hätte. +++

Der Mann will am Dienstagabend gegen 17:30 Uhr das Paket seiner Lebensgefährtin in einer Paketannahmestelle in der Mörschgewanne abholen, doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht:

Der Mitarbeiter vor Ort erklärt ihm, dass er eine Vollmacht seiner Freundin vorlegen müsse. Also fährt der Mann zurück und kommt etwa 30 Minuten später mit der gewünschten Vollmacht zurück. Doch das Paket will der Angestellte immer noch nicht rausrücken...

Denn es fehlt auch noch der Ausweis Empfängerin!

Da brennen beim 34-Jährigen wohl die Sicherungen durch. Völlig in Rage darüber, dass der Mitarbeiter das nicht bereits beim ersten Abholversuch gesagt hat, verpasst er ihm eine saftige Ohrfeige - sogar die Brille fällt zu Boden und zerschlägt. Dazu beleidigt er die zwei anwesenden Mitarbeiter, sodass diese die Polizei rufen.

Dem Mann droht nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Ob der Inhalt des Pakets diese ganze Aufregung Wert war, ist fraglich...

pol/jab

Kommentare