Zwei Menschen und ein Hund gerettet

Kellerbrand in Wohnhaus

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Ludwigshafen-Rheingönheim - wegen starker Rauchentwicklung und Rußniederschläge bleibt das Wohnhaus vorerst unbewohnbar! 

Am Freitag Nachmittag wird die Feuerwehr um 16:25 Uhr zu einem Brand in den Hohen Weg im Ludwigshafener Stadtteil Rheingönheim gerufen. 

Vermutlich durch einentechnischen Defekt im Kellergeschoss kommt  es zu einem Brand mit starker Rauchentwickung. Die zwei Bewohner und ein Hund werden von der Feuerwehr mit Hilfe der Drehleiter gerettet. 

Der Brand kann schnell lokalisiert und unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten werden die betroffenen Bereiche maschinell belüftet. Zwei Personen werden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein umlie- gendes Krankenhaus transportiert. 

Das Gebäude konnte nach Abschluss des Einsatzes zwar wieder betreten werden, ist aber durch die starken Rußniederschläge vorerst nicht bewohnbar

Über zwei Stunden ist die Feuerwehr Ludwigshafen mit 23 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen im Einsatz. Außerdem vor Ort: die TWL, die Polizei, die Kriminalpolizei und der Rettungsdienst! 

pol/kh 

Meistgelesen

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Vermisste Schwimmerin: Suchaktion wird fortgesetzt

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Unbekannte stehlen Huhn, um es mit Baseballschläger totzuschlagen!

Unbekannte stehlen Huhn, um es mit Baseballschläger totzuschlagen!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.