1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Ludwigshafen: Neue Shops ziehen in Rhein-Galerie – wer bis Sommer kommt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Die Rhein-Galerie in Ludwigshafen. (Archivfoto)
Die Rhein-Galerie in Ludwigshafen. (Archivfoto) © LUDWIGSHAFEN24/Peter Kiefer

Ludwigshafen - In die Rhein-Galerie am Rande der City ziehen neue Läden ein. Noch vor dem Sommer werden diese Geschäfte ihre Pforten für die Kunden öffnen:

Wer in Ludwigshafen zum Shoppen gehen will, der wird höchstwahrscheinlich in der beliebten Rhein-Galerie landen. Kein Wunder: In der Innenstadt gibt es kaum noch Läden, teilweise standen bis zu 50 Prozent der Geschäfte leer. Mit dem Abriss des Rathaus-Centers verschwindet ein weiterer Einkaufsort. Auch Unternehmen zieht es in das Shopping-Center am Rhein. So zogen bereits „C&A“ und „H&M“ vor ein paar Jahren vom Rathaus-Center in die Rhein-Galerie. Wie nun bekannt wurde, wagt der Klamotten-Riesen „TK-Maxx“ ebenfalls den Sprung und öffnet seine Pforten künftig für die Rhein-Galerie-Kunden. Doch es wird noch vor dem Sommer weitere Neueröffnungen geben.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Ludwigshafen: Neue Läden in der Rhein-Galerie – diese Unternehmen diesen noch vor Sommer ein

Wie Patrick Steidl, Centermanager der Rhein-Galerie Ludwigshafen, gegenüber der Rheinpfalz erklärt, wird es einige Veränderungen im Shopping-Center geben. Im Frühjahr soll die Beauty-Firma „Halong“ ins Obergeschoss einziehen. Im März soll außerdem das Fotostudio „Picture People“ im Erdgeschoss einen Platz finden. Der Second-Hand-Laden „Strike“ habe zudem seinen Mietvertrag verlängert und bleibe damit noch eine Weile den Besuchern erhalten. Weitere Neueröffnungen seien laut Steidl noch nicht spruchreif. Aber: Neben dem „Pier One“ gebe es in den Sommermonaten ein weiteres Gastro-Angebot.

Das Center der Rhein-Galerie hat montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr geöffnet, die Shops machen um 10 Uhr auf. Wegen Corona gilt in der Shopping-Mall die Maskenpflicht (FFP2- oder OP-Make).

Auch interessant

Kommentare