39-Jähriger verletzt

Wegen Zwangsräumung in Wörthstraße: Mann bedroht Gerichtsvollzieher mit Küchenmesser! 

+
Polizeieinsatz in der Wörthstraße in Ludwigshafen. 

Ludwigshafen-Innenstadt - Großer Polizeieinsatz in der Wörthstraße am Mittwoch: Ein Mann bedroht mehrere Menschen mit einem Messer, verletzt einen 39-Jährigen!

Update, 13 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, hat ein 47-Jähriger in der Wörthstraße mehrere Menschen mit einem Küchenmesser bedroht. Der Mann verletzt dabei einen 39-Jährigen leicht. 

Gegen 9 Uhr erscheinen drei Gerichtsvollzieher an der Wohnung des 47-Jährigen, um eine Zwangsräumung zu vollstrecken. Weil der Mann mit der Räumung nicht einverstanden ist, bedroht er die Vollzieher und den 39-jährigen Wohnungseigentümer mit einem Messer. Einer der Gerichtsvollzieher wird verletzt, als er einen Angriff des Mannes abwehren will. 

Der Angreifer wird festgenommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Oft gelesen: Geheimes Labor in Wohngebiet entdeckt! Experimentierte Chemiker mit radioaktiven Stoffen?

Polizeieinsatz in Wörthstraße

Erstmeldung, 10 Uhr: Am Mittwoch (13. Februar) gegen 9 Uhr versammeln sich zahlreiche Einsatzkräfte in der Wörthstraße. Der Einsatz kann jedoch nach kurzer Zeit wieder beendet werden. Eine Sprecherin der Polizei Ludwigshafen spricht von einer „kleinen Bedrohung“ – was genau vorgefallen ist, ist noch nicht bekannt.

kab

Mehr zum Thema

Kommentare