Zum Oster-Start

Handy am Ohr, betrunken, zu schnell: Polizei stoppt Autofahrer auf A61!

+
Kontrolltag Osterreiseverkehr und Rettungsgasse rund um Ludwigshafen

Ludwigshafen - Pünktlich zu Osterbeginn und damit zum Start des Feiertagsverkehrs kontrolliert die Polizei Fahrer auf der A61. Sie muss mehrere Autos anhalten:

Am Gründonnerstag (29. März) zwischen 13 Uhr und 19:30 Uhr hält die Autobahnpolizei Ruchheim die Verkehrsteilnehmer auf der A61 an. Dabei achten die Beamten vor allem auf Geschwindigkeit, Abstand, Ladenssicherung und das Einhalten der Rettungsgasse.

Bilanz

Weil neun Fahrer zwischen Mutterstadt und Frankenthal keine Rettungsgasse bilden, müssen sie das nun mit einer 200 Euro Strafe verbüßen. Dennoch ist die Polizei zufrieden und teilt mit, dass die Rettungsgasse „insgesamt sehr gut“ funktioniere. 

Des Weiteren wird ein Fahrer unter Drogen aus dem Verkehr gezogen, ein weiterer mit 1,02 Promille Alkohol. Drei Fahrer haben sich nicht angeschnallt, vier haben technische Mängel an ihren Wagen und sechs werden mit Handy am Ohr erwischt. 

Zudem haben zwei Lkw-Fahrer ihre Ladung nicht ausreichend gesichert. Außerdem zählt die Polizei drei Fahrer, die zu schnell sind und einer, der den Abstand nicht einhält.

Insgesamt müssen die Beamten eine Strafanzeige, 21 Ordnungswidrigkeiten, vier Mängelberichte und sieben Verwarnungen registrieren. 

pol/jol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf B271: Motorrad-Fahrerin schwer verletzt

Unfall auf B271: Motorrad-Fahrerin schwer verletzt

„Wie ein Heuschreckenschwarm“: Autoknacker brechen 9 BMW auf

„Wie ein Heuschreckenschwarm“: Autoknacker brechen 9 BMW auf

Alles für Gamer und Sammler:  RetroGamesCon in Ludwigshafen

Alles für Gamer und Sammler:  RetroGamesCon in Ludwigshafen

Mann stürzt mit Kind auf den Schultern mitten auf Grillfeuer

Mann stürzt mit Kind auf den Schultern mitten auf Grillfeuer

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Kommentare