Mit Auto-Angeboten im Netz:

DIESER Betrüger erbeutete 100.000 Euro!

+
Die Polizei fahndet mit diesem Lichtbild nach dem Täter.

Ludwigshafen – Er brachte ahnungslose Internet-Autokäufer um insgesamt rund 100.000 Euro! Jetzt fahndet die Polizei mit diesem Foto nach dem Betrüger. 

Dem Beschuldigten wird zu Last gelegt, von Mitte Dezember bis Anfang Februar im Internet verschiedene hochpreisige Fahrzeuge zum Kauf angeboten zu haben. 

Die Kaufinteressenten, vorwiegend aus dem europäischen Ausland, wurden veranlasst, eine Anzahlung oder den kompletten Kaufpreis auf deutsche Bankkonten zu überweisen. 

Diese Konten waren unter Vorlage eines gefälschten slowakischen Reisepasses bei verschiedenen Banken im Raum Ludwigshafen angelegt worden. Die zum Verkauf angebotenen Fahrzeuge gibt es jedoch gar nicht. 

Nach bisherigen Ermittlungen beläuft sich der Sachschaden auf etwa 100.000 Euro.

Da die Personalien des unbekannten Täters bisher nicht geklärt werden konnten, wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit. 

Wer kennt den abgebildeten Mann oder weiß, um wen es sich dabei handeln könnte?  

--------

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-1163 oder per E-Mail an kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen. 

Zudem steht das bei der Polizei geschaltete Vertrauliche Telefon mit der Rufnummer 0621/56 44 00 für Hinweisgeber zur Verfügung.

pol/lin

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

Der hat echt ‘nen Stich! Glööckler zeigt neues Tattoo

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Kommentare