Polizei-Kontrolle Hochstraße-Süd 

Enge Kiste: SO viele Lkw-Fahrer quetschen sich durch Engpass! 

+
Engstelle Hochstraße Süd

Ludwigshafen - Seit Mitte Oktober dürfen keine Laster über 3,5 Tonnen mehr über die Hochstraße Süd Fahren. Doch längst nicht jeder hält sich daran... Die Bilanz der Kontrolle:  

Seit Oktober ist die Hochstraße Süd für alle Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen gesperrt. Die marode Strecke soll so lange dicht bleiben bis sie saniert ist. 

Erst dann soll der Abriss er Hochstraße Nord beginnen. Das bedeutet: Verkehrschaos bis 2019! Denn dadurch dass die Lastwagen Umleitung fahren, wird die Ludwigshafener Innenstadt sehr belastet. 

Wer aus Bad Dürkheim kommt, muss über die Hochstraße Nord fahren. Aus Richtung Mannheim müssen Lkw-Fahrer erst über die Rheinuferstraße, dann auf die Hochstraße Nord. Das Resultat sehen viele Ludwigshafener auf ihren Heimweg: verstopfte Straßen. 

Viele Lkw-Fahrer halten sich nicht an Verbot

Pfälzer Spediteure klagen über die Sperren, müssen ihre Fahrer doch lange Umleitungen in Kauf nehmen. Das kostet Zeit und Geld. Auch die Fahrer sind genervt und wählen trotz der Verbots manchmal die ‚Abkürzung‘. 

Stadt und Polizei ziehen Konsequenz: Sperren aus Stahl  

Obwohl Verkehrsschilder auf das Verbot hinweisen und empfindliche Strafen bei Nichtbeachtung die Konsequenz sind, lassen sich einige Lkw-Fahrer davon nicht beeindrucken und missachten das Durchgangs-Verbot. Polizei und Stadt ziehen Konsequenzen. So installiert die Stadtverwaltung im November Sperren aus Stahl und die Polizei beschließt verstärkt zu kontrollieren ob sich LKW immer noch durch die Sperren quetschen. Die Sperren gelten für Fahrzeuge die breiter als 2,10 Meter sind. 

Polizei-Kontrolle am 6. Dezember: die Bilanz  

So auch am 6. Dezember. Im Zeitraum von 09:30 bis 10:45 Uhr kontrollieren Polizeibeamte das Durchfahrtsverbot an der Engstelle auf der Hochstraße Süd in Fahrtrichtung Mannheim.

Schon in dieser kurzen Zeit verstoßen neun Fahrzeugführer gegen das Verbot! Diesen droht nun ein Bußgeld von 500 Euro und 2 Monate Fahrverbot.

Ob die verstärkten Kontrollen die Fahrer davon anhalten sich durch die Sperren zu quetschen, bleibt abzuwarten...

pol/kp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

ICE bleibt auf Riedbahn liegen – 160 Reisende evakuiert

ICE bleibt auf Riedbahn liegen – 160 Reisende evakuiert

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.