Wilde Verfolgungsjagd in Ludwigshafen: Irrer Benz-Fahrer gefährdet Menschenleben!

Mit 100 Sachen durch die 30er Zone  

Wilde Verfolgungsjagd in Ludwigshafen: Irrer Benz-Fahrer gefährdet Menschenleben!

Wilde Verfolgungsjagd in Ludwigshafen: Irrer Benz-Fahrer gefährdet Menschenleben!
Wegen Handy! Frau attackiert 18-Jährige 

Zeugen gesucht

Wegen Handy! Frau attackiert 18-Jährige 

Wegen Handy! Frau attackiert 18-Jährige 
Wohnung in Flammen: Ehepaar und Katze bei Brand verletzt!

Feuerwehreinsatz in Londoner Ring

Wohnung in Flammen: Ehepaar und Katze bei Brand verletzt!

Wohnung in Flammen: Ehepaar und Katze bei Brand verletzt!

Pfingstweide

Der nördlichste Stadtteil hat durch seine Bauweise seinen ganz speziellen ‚Charme’ – doch das Stadtbild der ‚grauen Maus’ mit ihren Betonklötzen wandelt sich.

Die Pfingstweide ist der jüngste Stadtteil, gehört zum Ortsbezirk Oppau. Die Trabantenstadt entstand ab September 1967 als gemeinsames Großprojekt der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GAG und der LUWOGE der BASF auf freiem Gelände nördlich von Edigheim.

Da das Gelände im Frühjahr stets durch den Rhein überschwemmt war, trieben Edigheimer Landwirte ihr Vieh immer nach Pfingsten auf die Weide – daher der Name Pfingstweide. 

Grund für den Bau des neuen Stadtteils waren die massive Wohnungsnot in Ludwigshafen nach dem Zweiten Weltkrieg und die boomende BASF

Die pyramidenartige Anordnung der Siedlung von Architekt Albert Speer Junior entstand durch bis zu 17-stöckige Hochhäuser im Zentrum, daneben abfallend Gebäude mit neun, sieben und vier Etagen. Bungalows und Einfamilienhäuser findet man nur am Rand der Pfingstweide. 

Außer den bis Ende der 70er Jahre etwa 2.800 Wohnungen siedelten sich zwei Kirchen, Kindergärten, eine Grundschule und ein Einkaufszentrum an. Ende der 90er Jahre investierten GAG und LUWOGE mehr als 25 Millionen Euro, um den Stadtteil aufzupeppen und so attraktiver zu machen. 

Doch nach einer LUWOGE-Neubewertung des Gebäudebestandes im Jahr 2006 hat sich das Stadtbild mit dem Abriss (2009) von sechs Hochhäusern grundlegend verändert – am Einkaufszentrum entstanden Ärztehaus und Supermarkt. 

Auf einem Großteil der 7.000 freien Quadratmeter wurden von einem privaten Investor Reihenhäuser errichtet. Andere Gebäudekomplexe wurden energetisch umfassend modernisiert. Außerdem entstand mit dem „Haus Noah“ auch Raum für altersgerechtes Wohnen. 

Aktuell leben in der Pfingstweide rund 5.900 Menschen, sind in diversen (Sport-)Vereinen aktiv.

Ludwigshafen & Region

Apache 207 und Summer Cem im „Naava Club“ – dann holt Rapper sein Handy raus

Apache 207 und Summer Cem im „Naava Club“ – dann holt Rapper sein Handy raus

Nach Social-Media-Pause: Pietro Lombardi zeigt Fans seine weiche Seite 

Nach Social-Media-Pause: Pietro Lombardi zeigt Fans seine weiche Seite 

Bestellwoche bei Scherer: Für Privat und Gewerbe knallhart reduziert

Bestellwoche bei Scherer: Für Privat und Gewerbe knallhart reduziert

Champions-League-Rechte nicht mehr bei Sky - doch es kommt leider noch schlimmer für die Fans

Champions-League-Rechte nicht mehr bei Sky - doch es kommt leider noch schlimmer für die Fans

WinterVarieté 2019: Weltklasse – schon bei den Proben!

WinterVarieté 2019: Weltklasse – schon bei den Proben!

Nach Bayern-Krach zwischen Boateng und Kimmich: Nun spricht Hansi Flick

Nach Bayern-Krach zwischen Boateng und Kimmich: Nun spricht Hansi Flick

Europa-League-Auslosung im Ticker: Leverkusen gegen einstigen CL-Sieger - Hütters Treffen mit der Ex

Europa-League-Auslosung im Ticker: Leverkusen gegen einstigen CL-Sieger - Hütters Treffen mit der Ex

Leben

CO2-Emissionen reduzieren: Sollte ich besser auf Reisen oder auf Fleisch verzichten?

CO2-Emissionen reduzieren: Sollte ich besser auf Reisen oder auf Fleisch verzichten?

WinterVarieté Heidelberg geht in die Verlängerung!

WinterVarieté Heidelberg geht in die Verlängerung!

Richtiges Einfädeln auf Autobahnen: Diese Fehler sollten Sie auf keinen Fall machen

Richtiges Einfädeln auf Autobahnen: Diese Fehler sollten Sie auf keinen Fall machen