Kundgebung am Sonntag

Persönlicher Appell der Polizei an Hooligans

Ludwigshafen - Am kommenden Sonntag kommt es am Bahnhof in Ludwigshafen zu einer Kundgebung des HoGeSa Nachfolgers „Gemeinsam-Stark Deutschland e.V.“. Nun wendet sich die Polizei direkt an die Teilnehmer.

Die Hooligan-Kundgebung am Sonntag am Ludwigshafener Bahnhof.

Nun melden sich Jürgen Schmitt – Behördenleiter des Polizeipräsidiums Rheinpfalz – sowie der Ordnungsdezernent der Stadt, Dieter Feid, vorab öffentlich zu Wort und appellieren an die Friedlichkeit aller Versammlungsteilnehmer.

Der Appell: „Wir freuen uns, dass sich so viele Menschen für Toleranz und Vielfalt einsetzen wollen. Vorurteile, Hass und Gewalt gegen Andere – gleich aus welchen Gründen – kann unsere Gesellschaft nicht tolerieren. 

Solidarität der Bürgerinnen und Bürger muss friedlich und gewaltfrei zum Ausdruck kommen. Wir – und damit meinen wir die vielen Hundert Polizistinnen und Polizisten und zahlreiche städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die am Sonntag im Dienst sind – werden Unfriedlichkeit und Gewalt nicht tolerieren. Es ist die verfassungsrechtliche Aufgabe von Stadt und Polizei, die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit aller Versammlungsteilnehmer zu schützen. Die Polizei wird deshalb alle Straftaten – gleichgültig aus welchem Lager sie begangen werden – konsequent verfolgen. 

Unsere Kolleginnen und Kollegen sind Mütter und Väter, die hier in Ludwigshafen das Demonstrationsrecht der Menschen schützen und am Sonntagabend wieder gesund zu ihren Familien zurückkehren wollen. Deshalb fordern wir alle Versammlungsteilnehmerinnen und Versammlungsteilnehmer auf, sich von jeglicher Gewalt zu distanzieren. 

Für uns war es bereits im Vorfeld sehr wichtig, dass wir zusammen mit allen rechtstaatlichen Mitteln potentielle Gefahren minimiert haben. Letztendlich haben wir deshalb – nach Vorliegen der entsprechenden Erkenntnisse – die Auflage einer nur ortsfesten Kundgebung der GSD auf dem Bahnhofsvorplatz verfügt. Wir wünschen uns einen friedlichen Verlauf der Versammlungen. Ludwigshafen ist und bleibt eine weltoffene, tolerante Stadt und war und wird nicht zu einer „Kuschelecke“ „rechter“ und „linker“ Straftäter sowie gewaltbereiter Hooligans.“

Ursprünglich hätte der Aufzug vom Ludwigshafener Hauptbahnhof teilst durch die Stadt und zurück führen sollen. Wegen Sicherheitsbedenken wurde den Teilnehmer statt eines Aufmarsches lediglich eine Kundgebung vor dem Hauptbahnhof genehmigt. 

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Das ist der neue 50-Euro-Schein!

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Kommentare