Vögel, Hasen und ein Hund

Vollzugsbeamte befreien 30 vernachlässigte Tiere!

+
Der Kommunale Vollzugsdienst hilft bei der Befreiung von Tieren. (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Oppau - Ein älteres Ehepaar hält in einer Wohnung dutzende Tiere unter unwürdigen Verhältnissen. Der Kommunale Vollzugsdienst will einschreiten – doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht...

Der Kommunale Vollzugsdienst unterstützt am Freitag (9. März) die Amtstierärztin des Rhein-Neckar-Kreises, die das Haus eines 54-Jährigen untersuchen will. Gegen 9 Uhr wollen sie das Anwesen betreten, werden aber von der Ehefrau abgehalten, die schreiend versucht die Tür zu schließen!

Die Beamten bitten die Frau ihren Mann zu holen, der sie dann schließlich hereinlässt. Insgesamt bewohnen rund 30 Vögel, sechs Hasen und ein Hund das Haus. Sie werden in verdreckten Käfigen gehalten und sehen sehr vernachlässigt aus. Die Tiere werden in ein Tierheim gebracht.  

pm/dh

Mehr zum Thema

Kommentare