Mutter bedroht

Mann (33) verhält sich aggressiv – bis Polizist Elektroschocker auspackt! 

+
Polizisten in Ludwigshafen mit sogenanntem Distanz-Elektroimpulsgerät

Ludwigshafen-Oggersheim - Weil er seine Mutter bedroht, soll ein 33-Jähriger der Wohnung verwiesen werden. Doch die Polizei muss dafür schwere Geschütze auffahren:

Ein 33-Jähriger bedroht seine Mutter in ihrer Wohnung. Die Polizei wird verständigt, die sofort mit starken Kräften – unter anderem mit einem Diensthund – ausrückt. 

Grund: Aus vorherigen Einsätzen ist bekannt, dass der Mann gewalttätig ist und Drogen nimmt. 

Polizist muss Elektroschocker zücken!

Als der Sohn die Beamten sieht, zeigt er sich aggressiv. Er stößt die Polizisten zur Seite. Da man befürchtet, dass er weiter angreifen wird, richtet ein Beamter die kürzlich eingeführte Taserpistole auf den Mann. Er droht mit dem Einsatz des Elktroimpulsgeräts, sollte sich der 33-Jährige nicht beruhigen und kooperieren. 

Bei Erkennen des Lichtbogens mit dem verbundenen Knattern gibt der Mann nach und verlässt die Wohnung. Neben der Strafanzeige wegen Bedrohung wird ihm noch ein Näherungsverbot ausgesprochen.

pol/jol

Kommentare