Am Weidenschlag

Rentner (93) fährt Kinder an und flüchtet

+
Symbolfoto

Ludwigshafen-Oggersheim - Ein 93-jähriger Senior hält mit seinem Auto an einem Fußgängerüberweg an, um mehrere Schulkinder durchzulassen. Plötzlich rutscht er von der Kupplung...

...und das Auto macht einen Satz nach vorne, erfasst mehrere Kinder.

Glücklicherweise wird dabei keiner der Schüler schwerer verletzt. Ein Kind erleidet eine Prellung am Oberschenkel, bei einem anderen wird der Tretroller beschädigt. Alle anderen kamen mit dem Schrecken davon. Gott sei Dank!

Zwei Zeuginnen, darunter auch die Mutter eines Kindes, sprechen den 93-Jährigen an. Der macht sich aber kurz darauf davon und entfernt sich von der Unfallstelle.

Da aufgrund des Sachverhaltes und des fortgeschrittenen Alters des Mannes erhebliche Zweifel an der Eignung zum Führen eines Fahrzeugs bestehen, wird die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis angeordnet. 

Die Polizeibeamten suchen den Unfallverursacher Zuhause auf und beschlagnahmen seinen Führerschein.

pol/rob

Meistgelesen

Kettensäge-Attacke: Täter auf Flucht - aber wohl nicht über Grenze

Kettensäge-Attacke: Täter auf Flucht - aber wohl nicht über Grenze

Studie: So populistisch sind die Deutschen

Studie: So populistisch sind die Deutschen

Diese Mannheimer Clubs verabschieden sich in die Sommerpause

Diese Mannheimer Clubs verabschieden sich in die Sommerpause

Philippinen fordern von USA drei Kirchenglocken zurück

Philippinen fordern von USA drei Kirchenglocken zurück

3.400 Kalorien pro Flug: Darum schmeckt Flugzeug-Essen so gut

3.400 Kalorien pro Flug: Darum schmeckt Flugzeug-Essen so gut

Kommentare