Hundehasser unterwegs

Achtung: Giftköder im Neubaugebiet!

+
Zwei Hunde werden vergiftet – einer von ihnen stirbt (Symbolfoto).

Ludwigshafen-Oggersheim - Weil Unbekannte Rattengift ausgelegt haben, leiden zwei Hunde schlimmste Qualen. Einer von ihnen überlebt den Anschlag nicht. Jetzt sucht die Polizei nach den Hundehassern. 

Nach einem Spaziergang im Bereich der Robert-Lauth-Straße im Neubaugebiet Melm geht es zwei Hunden plötzlich extrem schlecht. Sie zeigen schwere Vergiftungserscheinungen, müssen in eine Tierklinik gebracht werden. Für einen der Hunde kommt jede Hilfe zu spät – er stirbt. Der zweite hat Glück, befindet sich jedoch nach wie vor in einem kritischen Zustand.

Laut Polizei sollen die beiden Hunde im November durch ausgelegtes Rattengift vergiftet worden sein. 

----------------

Zeugen, die in diesem Zusammenhang auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache Oggersheim in Verbindung zu setzen. Entweder telefonisch unter der 0621-963 2403 oder per E-Mail an pwoggersheim@polizei.rlp.de.

pol/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Bericht: 34 000 Haushalte kassierten zu Unrecht Wohngeld

Bericht: 34 000 Haushalte kassierten zu Unrecht Wohngeld

Zukunftsmusik: 185 Millionen fürs Nationaltheater

Zukunftsmusik: 185 Millionen fürs Nationaltheater

Kommentare